Eine Stadt für Alle – Familientag

12. September 2017 | Minden. Der Simeonsplatz in Minden wird am Sonntag, den 17. September 2017 zur großen Bühne für Jung und Alt werden, wenn sich alles um das Thema „Eine Stadt für Alle – Familientag“ dreht.

  • Auf dem Fest rückt das Thema „Familienmanagement“ in den Vordergrund, zu dem wir alle Mindener in der Zeit von 11 Uhr bis 18 Uhr einladen, sich zu informieren, sich auszutauschen und Spaß zu haben. Die Veranstaltungsreihe „Eine Stadt für Alle“ beschäftigt sich seit 2013 mit den Herausforderungen des demografischen Wandels und die damit einhergehenden Veränderungen unserer Mindener Stadtgesellschaft. In der heutigen Zeit, in der sich das Verständnis von „Familie“ im steten Wandel befindet, sollen Aspekte verschiedener Lebensmodelle innerhalb einer Familie, wie z.B. Leben mit Großeltern, gehandicapten Familienmitgliedern, Alleinerziehende sowie die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege betrachtet werden.

    In Verbindung mit dem Weltkindertag und in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund Ortsverband Minden-Bad Oeynhausen, dem Unternehmen Ornamin, der Volksbank Mindener Land, der Stadt Minden, dem Mindener Tageblatt und weiteren Partnern wollen wir auf der Veranstaltung über interaktive Stände eine Plattform schaffen, um

    •             Netzwerke zu knüpfen
    •             die Lebensvielfalt in Minden darzustellen, denn Minden ist bunt
    •             zu zeigen, dass die Region Minden für Familien gut aufgestellt ist.

    Das vielfältige Rahmenprogramm für Groß und Klein wird durch Ralph Caspers, bekannt aus „Wissen macht Ah“, moderiert. Als besonderes Highlight wird Herr Caspers einen Weltrekordversuch in der Jonglage begleiten, denn auch Familienmanagement bedeutet oft mehrere Bälle in der Luft zu halten.

  • © 2016 Stadt Minden