Bürger, Service, Politik

Briefwahlvorstand bei der Auszählung zur Landtagswahl am 14. Mai

Bundestagswahl 2017

Nach der Landtagswahl im Mai steht erneut eine Wahl 2017 an: die Bundestagswahl. Wieder werden rund 600 Wahlhelfer*innen benötigt.

  • Der Deutsche Bundestag wird am Sonntag, 24. September 2017, gewählt. In Minden sind rund 62.000 Bürger*innen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr wahlberechtigt. Die Wahllokale im Stadtgebiet sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017


    Wer sich noch nicht sicher ist, welcher Partei er/sie seine/ihre Stimme geben soll, kann den Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung ausprobieren.

    Der Wahl-O-Mat ist ein Frage-und-Antwort-Tool, das zeigt, welche zu einer Wahl zugelassene Partei der eigenen politischen Position am nächsten steht. 38 Thesen können mit "stimme zu", "stimme nicht zu", "neutral" oder "These überspringen" beantwortet werden - alle zur Wahl zugelassenen Parteien können auf die gleiche Weise antworten. Auf diese Weise können die Nutzer die eigenen Antworten mit denen der Parteien abgeglichen, der Grad der Übereinstimmung mit den ausgewählten Parteien wird errechnet.

  • Wahlhelfer*innen gesucht


    2017 werden für die Besetzung der Wahllokale und der Vorstände für die Briefwahl rund 600 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gebraucht. Interessierte Bürger*innen ab 18 Jahre, die ihren Wohnsitz in Minden haben und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, können sich beim „Projekt Wahlen“ telefonisch unter 0571 89-290 oder unter der E-Mail-Adresse melden.

    Anmeldevordrucke liegen im Bürgerbüro der Stadt Minden, Großer Domhof 2, 32423 Minden sowie an der Information in der Bürgerhalle des Rathauses aus.



  • Hier können Sie sich als Wahlhelfer*in melden

    Bitte füllen Sie alle mit * markierten Pflichtfelder aus.

  • © 2016 Stadt Minden