Bildung, Kultur, Sport

Aquamanile

Domschatzkammer Minden

Mindener Kreuz

Domschatzkammer Minden

Petrischrein

Domschatzkammer Minden

Domschatz Minden

Die neue Domschatzkammer am Kleinen Domhof zeigt 70 sehr wertvolle sakrale Exponate, die auf drei Ebenen ausgestellt sind.

  • Auf 450 Quadratmetern Fläche wird die lange und wechselvolle Kirchengeschichte der Stadt, die 799 mit der Gründung des Bistums Minden und dem Bau des ersten Doms begann, lebendig. Zu den wertvollsten Exponaten des Domschatzes gehören neben dem Mindener Kreuz aus dem frühen 12. Jahrhundert, das einen besonderen Raum erhalten hat, der Petri-Schrein, der Gießlöwe (Aquamanile), das Hedwigsglas aus dem 12. Jahrhundert - vermutlich aus dem Nahen Osten stammend - sowie das Vortragekreuz mit dem Nero-Bildnis und das Arm-Reliquiar der Heiligen Margarete – das weltweit älteste. Mehr als ein Dutzend der ausgestellten Objekte gelten als "von europäischem Rang".


    Öffnungszeiten:

    Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16.30 Uhr.
    Eintritt: 4 Euro für Erwachsene, 3 Euro ermäßigt

    Domschatz Minden



    QR-Code scannen und die Domschatz-App für iOS oder Android herunterladen. Nutzen Sie das freie MINDEN WLAN im Domschatz Minden.

  • © 2016 Stadt Minden