Bildung, Kultur, Sport

Unsere Sammlung

Wie entstand die Sammlung des Mindener Museums?

  • Das Mindener Museum blickt auf eine über 100-jährige Sammlungsgeschichte zurück. Als Grundstock der Sammlung gilt die von 1909 bis 1919 angelegte Sammlung des Landrats Dr. Franz Cornelsen. Der Bestand von 310 Objekten wird geprägt durch archäologische Funde und volkskundliche Gegenstände aus Minden und der Region. Durch großzügige Schenkungen von Mindener Bürger*innen wuchs die Sammlung in den folgenden Jahrzehnten stetig an. Zentrale Themen sind das alltägliche Leben, die Vor- und Entwicklungsgeschichte der Stadt Minden und des Kreises Minden Lübbecke. Schon früh wurden insbesondere Zeugnisse von lokalen Firmen und Persönlichkeiten sowie Werke von regionalen Künstler*innen gesammelt. Der erste, von 1912 bis 1951 ehrenamtlich tätige Museumsleiter Max Matthey, prägte die Sammlung durch seine Leidenschaft für architektonische Sandsteinfragmente und -reliefe aus der Zeit der Weserrenaissance. Mit jedem Wechsel in der Museumsleitung entstanden und entstehen neue Schwerpunkte.

    Die Geschichten, die sich hinter den aufgenommenen Objekten verbergen, wurden leider in den ersten Jahrzehnten nur spärlich dokumentiert. Erst in den 1950er Jahren beginnt eine geordnete Inventarisierung. Jeder Gegenstand wird in einem Eingangsbuch verzeichnet und erhält zur Identifikation eine Inventarnummer und -karte. Seit den 1980er Jahren werden alle Datensätze digital erfasst. Heute sind etwa ein Drittel der geschätzten 60.000 Objekte des Mindener Museums inventarisiert.

    • Was wird im Mindener Museum gesammelt?

    • Hier erfahren Sie welche Aspekte bei der langfristigen Bewahrung der Sammlung wichtig sind.

    • Entdecken Sie an dieser Stelle alle zwei Monate die Geschichte hinter einem Objekt aus der Sammlung …

    • Entdecken Sie hier welche Objekte aus der Sammlung des Mindener Museums zur Zeit in anderen Museen …

    • Möchten auch Sie ein Objekt in unsere Sammlung geben? Informieren Sie sich hier!

    • Leihgaben für aktuelle Sonderausstellungen.

  • © 2016 Stadt Minden