Minden erleben

Freizeit

Minden bietet jede Menge abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten.

  • Ab in die Natur! Ein gut ausgebautes Wanderwegenetz, die abwechslungsreiche Landschaft mit Wiehengebirge, Weser, Baggerseen und Norddeutscher Tiefebene sowie die Liebe der Mindener zur Natur sorgen dafür, dass wir das ganze Jahr über draußen Sport treiben: Mountainbiken, Nordic Walking, Joggen, Schwimmen, Kanuwandern, Reiten oder Bogenschießen – Hauptsache frische Luft. Allein 11 Fernwanderwege beginnen, enden oder durchqueren die Hänge des Weser- und Wiehengebirges am Fuße des Kaiser-Wilhelm-Denkmals.

    An Freizeitaktivitäten hat die Stadt und ihr Umland Vieles zu bieten: Neben Disc Golf oder Inlineskaten an der Weser lädt Mindens grüner Gürtel, das „Glacis“, zum spontanen Picknick, Spazieren, Walken oder Joggen mitten in der Stadt ohne störenden Autoverkehr ein. Für die Kleinen gibt es dort Kinderspielplätze. Im Sommer werden die grünen Ufer der Weser mit Veranstaltungen der Wassersportler um die Bootshäuser, Aktionen an der Schiffmühle und dem „Weserlieder“ Open Air Festival für viele Mindener zum beliebtesten Freizeitareal der Stadt.

    Abenteuer pur: Die Umgebung bietet Seglern, Kitesurfern und Drachenfliegern beste Bedingungen – mit dem nahegelegenen großen Weserbogen, an dem zwei Segelvereine ansässig sind, dem Dümmer See und dem Steinhuder Meer ist der nächste Törn nur eine kurze Autofahrt entfernt. Eine von wenigen Startrampen für Drachenflieger befindet sich im Wiehengebirge vor der Haustür. Hier
    begegnen dem Wanderer neben dem berühmten Kaiser-Wilhelm Denkmal und der Wittekindsburg die Fundamente und Mauerreste einer Kreuzkirche aus dem 10. Jahrhundert – eine archäologische und baugeschichtliche Rarität in Europa.

    Ausflüge auf der Schiene oder dem Wasser: Eine Schifffahrt über das größte Doppel-Wasserstraßenkreuz der Welt oder eine nostalgische Tour mit der Museumseisenbahn verschaffen besondere Erlebnisse. 

  • © 2016 Stadt Minden