Mit Nadel und Faden kreativ werden

Foto: Mindener Museum

Freie Plätze im Mindener Museum: Taschen designen und Wikinger erforschen

1. August 2018 | Minden. In der nächsten Woche bietet das Mindener Museum allen daheimgebliebenen Kindern und Jugendlichen zwei spannende Ferienaktionen.

  • Am 7. August können Kinder ab zehn Jahren von 14-17 Uhr eigene Taschen designen. Dabei lassen sie sich von verschiedenen Handarbeitstechniken des 19. und frühen 20. Jahrhunderts inspirieren. Ausgestattet mit Nadel und Faden verzieren sie trendige Matchbags mit selbst kreierten Stickmustern. Sowohl Fortgeschrittene als auch Anfänger*innen nehmen am Ende einen individuell gestalteten Beutel mit nach Hause.
    Die jüngeren Besucher*innen lernen am 9. August von 9-12 Uhr die Wikinger von einer ganz anderen Seite kennen. Das Volk aus dem Norden war nämlich nicht nur auf Raubzügen unterwegs, sondern handelte über Tausende von Kilometern mit exotischen Waren und war dabei besonders auf das „Wikingergold“ aus. Was sich dahinter verbirgt, erfahren Kinder ab 5 Jahren auf einem spannenden Museumsrundgang. Anschließend werden sie selbst kreativ und gestalten ein eigenes kleines „Wikinger-Schiff“, inklusive Segel mit Runenschriftzeichen.
    Pro Kind kosten die Aktionen jeweils 10 Euro. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf max. 15 Kinder begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 5 Kindern. Um Anmeldung wird unter 0571-9724020 oder gebeten. Weitere Informationen unter www.mindenermuseum.de.

  • © 2016 Stadt Minden