Günter Cassel (rechts) als Zwölfjähriger, 1927.

Foto: Mindener Museum

Mittagspausenführung im Mindener Museum

3. August 2018 | Minden. Wie wäre es mit einer kleinen Abkühlung im Museum? Eine solche und interessante Einblicke zugleich bietet die Mittagspausenführung am Mittwoch, 8. August um 12.45 Uhr im Mindener Museum.

  • Diesmal geht es durch die Sonderausstellung „Günter Cassel – ein unbekanntes Schlitzohr“.
    Im Jahr 1990 wird die Stadt Minden von der Nachricht überrascht, dass aus dem Vermögen des verstorbenen Günter Cassel eine Kunststiftung für das Mindener Museum gegründet werden soll. Aber der Stifter ist in Minden nahezu unbekannt. In Vorbereitung der Ausstellung wurde über ein Jahr lang in zahlreichen Archiven geforscht und mit noch lebenden Zeitzeug*innen und Verwandten gesprochen. Dennoch bleibt vieles im Leben des Stifters im Dunkeln. Neben der Person Günter Cassels stehen die qualitativ hochwertigen Ölgemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Radierungen im Mittelpunkt der Ausstellung, die von der Stiftung im Laufe der Jahre angekauft wurden. Die Führung zum Leben und Wirken von Günter Cassel und seiner nach ihm benannten Stiftung und Sammlung übernimmt der Ausstellungskurator Dr. Oliver Glißmann. Die Führung dauert 30 Minuten und kostet pro Person 3,50 Euro. Inhaber von Jahreskarten zahlen 1 Euro. Die Ausstellung wird bis zum 19. August verlängert. Nähere Informationen gibt es auch unter www.mindenermuseum.de

  • © 2016 Stadt Minden