Minden erleben

Baltussee

Spaziergänger im Glacis

Die Weser

Kaiser Wilhelm Denkmal im Wiehengebirge

Natur erleben

Glacis, Weser, Wiehengebirge - schnell ist man raus aus der Stadt und mitten in der Natur!

  • Mindens grüne Lunge

    Dort wo früher die Stadtmauer war, befindet sich heute Mindens grüner Gürtel, das Glacis. Ein spontanes Picknick, spazieren, walken oder joggen ist hier mitten in der Stadt ohne störenden Autoverkehr möglich. Für die Kleinen gibt es im Glacis drei Kinderspielplätze.

    Von der Weser geprägte Landschaft

    Die Weser bestimmt seit jeher das Leben hier. Viele Jahrhunderte hat sie den Einwohnern Einkommen verschafft und Waren in die Stadt gebracht. Wohl auch wegen dieser Verbindung in die Welt war Minden schon immer offen und tolerant. Durch den Anschluss an den Mittellandkanal ist die Stadt heute ein wichtiges Wasserstraßenkreuz. Der Fluss bietet mit seinen Rad- und Wanderwegen wertvolle Naherholung, ideale Bedingungen für Wassersport, wunderschöne Ausblicke und immer noch ein Gefühl von Freiheit.

    Der Nachbarstadt Porta Westfalica hat sie ihren Namen verschafft, indem sie eine Schlucht in das Wiehengebirge gegraben hat, die zum Tor nach Westfalen wurde. Am Großen Weserbogen hat sie eine einzigartige Landschaft mit mehreren Seen geschaffen, die im Sommer tausende Besucher ins Naturfreibad locken. 

    Viele Mindener verbringen ihre Freizeit gerne an der Weser. Ob Spaziergang, Radfahren oder Inline-Skaten: Die Weserpromenade bietet für alles ideale Voraussetzungen in herrlich natürlicher Kulisse.

  • © 2016 Stadt Minden