Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Öffentliche Führung zur Ausstellung „Von Kopf bis Fuß“

9. August 2016 | Minden. Welche Berufe verbergen sich hinter den Bezeichnungen Bader, Scherer oder Balbierer? Und wie entstand die Mode des Perückentragens?

  • Interessierte Besucherinnen und Besucher sind am Sonntag, den 21. August eingeladen, die Entstehung verschiedenster Handwerke rund um die Körperpflege zu entdecken.  Objekte aus dem Bestand des Mindener Museums erzählen von der Geschichte der Haar- und Bartpflege. Die vollständig erhaltene Einrichtung des ehemaligen Friseurgeschäfts Dehning in der Alten Kirchstraße 1 gibt Einblicke in mehrere Jahrzehnte Friseurbetrieb. 1993 übergab Wolfgang Schütte die vollständige Inneneinrichtung des 1905 gegründeten Friseursalons dem Mindener Museum. Wolfgang Schütte selbst übernahm das Geschäft 1965 und führte es bis 1989. Eine „Frisuren- und Bartgalerie“ zeigt, wie sich die modischen Vorlieben seit der Renaissance bis in die jüngere Vergangenheit wandelten.

    Bei der rund 45minütigen Führung geht es aber nicht nur um die Geschichte des Friseurhandwerks. Der Rundgang führt die Besucherinnen und Besucher vorbei an Waschschüsseln und Zinkbadewannen, die von den wöchentlichen Badegewohnheiten vergangener Jahrzehnte erzählen. Fotografien aus den letzten beiden Jahrhunderten zeigen, wo sich die Menschen in Minden und seiner Umgebung wuschen, als die meisten Wohnungen noch kein eigenes Badezimmer hatten. Schließlich gewähren Pflege- und Kosmetikprodukte des letzten Jahrhunderts Einblicke in die Geschichte der Körperkultur.

    Die Führung durch die Kabinettausstellung „Von Kopf bis Fuß. Körperpflege im Wandel der Zeit“ beginnt um 14:00 Uhr. Die Kosten für die Führung betragen fünf Euro pro Erwachsenem. Die Ausstellung, die im Themenjahr „Körperkultur“ der Museumsinitiative OWL präsentiert wird, ist noch bis zum 4. September zu sehen.

    Weitere Infos erhalten Sie hier oder unter 0571 / 9724020 oder .

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.