Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Öffentliche Sonntagsführung am 11. September

8. September 2016 | Minden. Die nächste Sonntagsführung im Mindener Museum hat das Thema "Von der tierischen Zugkraft zu leistungsstarken Traktoren".

  • Zwischen der Entdeckung der tierischen Zugkraft und dem Einsatz erster motorbetriebener Traktoren liegen 5.000 Jahre voller Erfindergeist. Interessierte Besucher*innen sind am Sonntag, den 18. September um 14 Uhr eingeladen, das Erfindungsreichtum und Anpassungsvermögen der Menschheit seit der Jungsteinzeit zu entdecken.

    Mit der neolithischen Revolution und der Sesshaftwerdung um 5.500 v.Chr. veränderten die Menschen ihre Umwelt tiefgreifend, sodass eine Innovation nahezu zwangsweise die nächste nach sich zog. Auf dem Rundgang durch die Wanderausstellung „Die Erfindung des Traktors – Steinzeitkraft verändert die Welt“ lernen die Besucher*innen Arbeitsgeräte, Handwerkskünste und Methoden der Textilherstellung kennen, die zu den Errungenschaften der ersten bäuerlichen Gesellschaften gehören.

    Neben Kultgegenständen, die einen Einblick in das religiöse Verständnis und die Jenseitsvorstellungen der jungsteinzeitlichen Bauern geben, sind die entscheidenden Erfindungen von Joch, Rad und Pflug zu sehen, die seit 3.200 v.Chr. die Landwirtschaft revolutionierten. Die Ausstellung spannt den Bogen bis zur Gegenwart und zeigt, wie dampf- und motorbetriebene Traktoren seit 1850 Zugtiere in der Landwirtschaft ablösten. Für Erwachsene beträgt der Eintritt 5,- € inkl. Führungsgebühr.

    Mindener Museum, Di.-So. 12-18 Uhr; Sonderöffnungszeiten für Gruppen. Weitere Infos unter www.mindenermuseum.de oder 0571 / 9724020 oder

     

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.