Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

EDEKA Minden-Hannover übergibt 2.000 Euro an den Förderverein Jugendhaus Alte Schmiede e.V. in Minden

19. September 2016 | Minden. Ob Reiten, Tanzen, Kochen oder ab nach Ameland – all dies macht der Förderverein Jugendhaus Alte Schmiede möglich, und zwar vor allem für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche.

  • Unterstützt wird der Verein in diesem Jahr auch von der EDEKA Minden-Hannover. Die drei Vorstände Mark Rosenkranz, Stephan Wohler und Ulf-U. Plath standen für die Spende im Bauerngut-Grillwagen an der Zentrale in Minden und grillten Bratwürstchen für ihre Mitarbeiter.

    Jedes Jahr grillt der Vorstand der EDEKA Minden-Hannover für den guten Zweck. So gab es auch diesmal zu den Goldgriller-Würstchen von Bauerngut für die Beschäftigten Kuchen von Schäfer’s sowie leckeres Eis zum Nachtisch – und das alles kostenlos. Dafür stellte EDEKA Sammel-Boxen für eine freiwillige Spende bereit. Diese wurden von den Mitarbeitern reichlich gefüllt: Insgesamt 1.425,56 Euro kamen so zusammen. Der Vorstand machte daraus eine runde Summe und übergab dem Förderverein Jugendhaus Alte Schmiede e.V. am Freitag jetzt eine Spende von 2.000 Euro. Das Grillen für den guten Zweck hat bei EDEKA alljährliche Tradition: In vergangenen Jahr gingen die Einnahmen an die Flüchtlingshilfe in Minden.

    Spende ermöglicht Proberaum für Theatergruppe
    Der Förderverein kann die Spende gut gebrauchen: Er unterstützt das Jugendhaus Alte Schmiede zum Beispiel mit Außenspielgeräten, Trikots für Fußballer und vor allem bei der jährlichen Jugendfreizeit auf Ameland. Durch finanzielle Zuschüsse ermöglicht der Verein gerade Kindern aus sozial schwächeren Familien, an der Freizeit teilzunehmen. Die Spende der EDEKA Minden-Hannover wird für die umfassende Renovierung von neuen Räumlichkeiten auf der gegenüberliegenden Straßenseite genutzt. Dort entsteht für die Kinder und Jugendlichen ein Proberaum für die Theatergruppe.

    Das Jugendhaus Alte Schmiede bietet für rund 1.000 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren pädagogische Freizeitaktivitäten und Aktionen an. Dabei sind fast alle Angebote kostenfrei. Ziel des Jugendhauses ist die soziale Integration von Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Hintergründen und Geschichten.

    EDEKA Minden-Hannover im Profil
    EDEKA Minden-Hannover ist mit einem Umsatz von 7,7 Milliarden Euro und 67.854 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich des selbstständigen Einzelhandels die umsatzstärkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze, es umfasst einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, nahezu vollständig Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der mehr als 1.500 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA Einzelhändlern. Außerdem zählen 25 C+C Großmärkte (MIOS), fünf Backbetriebe (Schäfer’s) sowie zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren (Bauerngut) zur EDEKA Minden-Hannover.

    Die EDEKA Minden eG wurde 1920 als genossenschaftlicher Verbund von selbstständigen Kaufleuten gegründet. Heute zählen über 600 Genossenschaftsmitglieder zur EDEKA Minden eG.

    Die EDEKA Minden-Hannover-Stiftung im Profil:
    Als größter Lebensmittelhändler übernimmt die EDEKA Minden-Hannover in ihrem Absatzgebiet seit Jahrzehnten nicht nur Verantwortung für Lebensmittel, sondern auch für ihre Gesellschaft, für ihre Mitarbeiter, für ihre Umwelt und für ihre Region. Bereits 1995 wurde anlässlich des 75. Unternehmensjubiläums der Regionalgesellschaft EDEKA Minden-Hannover die gemeinnützige EDEKA Minden-Hannover Stiftung gegründet. Sie unterstützt bedürftige Personen sowie Institutionen innerhalb des Absatzgebietes der EDEKA Minden-Hannover. Heute verfügt die gemeinnützige Stiftung über ein Grundkapital von 1.000.000 Euro. Durch Zinsen stehen jährlich Mittel in Höhe von 60.000 Euro für den guten Zweck zur Verfügung. Diese werden durch eingehende Spenden erhöht. Zusätzlich kann jeder Mitarbeiter der Regionalgesellschaft die Stiftung durch die sogenannte Cent-Spende vom Gehalt unterstützen. 2016 kamen so knapp 6.000 € zusätzlich zusammen.

    Der Vorstand:
    Ulf-U. Plath, Mark Rosenkranz, Stephan Wohler (geschäftsführende Vorstände EDEKA Minden-Hannover)

    Das Kuratorium:
    Wilhelm Behrends (ehrenamtlicher Vorstand EDEKA Minden-Hannover), Jürgen Cramer (Aufsichtsratsvorsitzender EDEKA Minden-Hannover), Klaus Peter Frenzen (Präsident Verwaltungsgericht Minden), Dr. Ralf Niermann (Landrat Kreis Minden Lübbecke), Karl Stefan Preuß (ehrenamtlicher Vorstand EDEKA Minden-Hannover)

    Presseinformation der EDEKA Minden-Hannover Stiftung & Co. KG
    Unternehmenskommunikation, Miriam Pöttker
    Wittelsbacherallee 61, 32427 Minden
    E-Mail:

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.