Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Nachtfrequenz16: Interaktives Gaming- und Kreativangebot bei der Pixelnacht

15. September 2016 | Minden. Im September wartet auf junge neugierige Jugendliche in Minden ein besonderes Veranstaltungsformat: die nachtfrequenz16 – Nacht der Jugendkultur. Die nachtfrequenz16 ist ein einzigartiges Festival von Jugendlichen für Jugendliche.

  • Es lädt zum Schauen, Hören, Ausprobieren und vor allem zum Mitmachen ein. Vom 24. auf den 25. September dreht sich in Minden alles um Jugendliche und das, was sie können und ausprobieren möchten. An der „Nacht der Jugendkultur“ beteiligen sich 66 Städte und Gemeinden in ganz Nordrhein-Westfalen. Minden ist auch in diesem Jahr wieder mit dabei. Lokale Künstler*innen, Jugend- und Kulturzentren sowie Kulturinstitutionen haben ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. In den kommenden Wochen bis zur Veranstaltung stellen sich die unterschiedlichen Mindener Mitmach-Aktionen vor. Heute: Die interaktive Pixelnacht.

    Wer?
    Die Stadtbibliothek und die Juxbude
    Für Jugendliche ab 12 Jahren

    Was?
    Smartphone-Quizspiel: In wenigen Minuten wird ein Spiel (man nennt es auch Kahoot) erstellt. Alles was man dazu braucht ist ein internetfähiges Smartphone oder ein Tablet. Damit lockt man sich ins Internet ein und erstellt auf einer Plattform die unterschiedlichen Quizfragen. Und schon kann es losgehen. Allein oder als Gruppe, miteinander oder gegeneinander – jeder kann dabei mitmachen und die Fragen per Smartphone steuern.

    Makey Makey: Das ist ein Erfindungsbastelsatz für das 21. Jahrhundert. Alltägliche Gegenstände werden in Touchpads verwandelt, die mit dem Internet verbunden werden. So ist es möglich, dass eine Banane oder ein Keks zu einer Computertastatur werden. Und damit können die Kids wie gewohnt oder mit einem Apfel Video-Spiele spielen.

    QR-Code-Rallye:
    Mit der kreativen Smartphone-App „Biparcours“ werden im Handumdrehen kleine Rallyes erstellt. In einem einfachen Baukastenprinzip können Multiple-Choice Fragen, Such-Rätsel und vielseitige Aufgaben miteinander kombiniert werden. Anschließend können die Rallyes dann in kleinen Gruppen auf den Smartphones getestet werden.

    Johann Sebastian Joust:
    Bei dem digitalen Bewegungsspiel geht es darum im Takt der Musik zu bleiben. Die Ausgangssituation: Jeder Mitspieler bekommt einen bewegungsempfindlichen Controller in die Hand und bewegt sich passend zur Musik. Wer sich zu schnell bewegt fliegt raus! Das Ziel: Als einziger Spieler im Takt der Musik zu bleiben um nicht vom Spiel eliminiert zu werden.

    Urban Gaming/Zocken an der Hauswand: Wem das PC-Spielen zu langweilig ist, der ist hier genau richtig. Tetris oder Pacman werden an die Hauswand projiziert und versprechen ein ganz besonderes Spiele-Erlebnis. Alles eben ein bisschen größer als auf dem Computer.

    Barbecue: Nach dem ausgiebigen Spielen muss sich für die vielen anderen Mitmach-Aktionen gestärkt werden. Dafür gibt es ein leckeres Grillbuffet und Getränke.

    Übernachten in der Stadtbibliothek und in der Juxbude: Wer neugierig und mutig ist, der kann eine Nacht in der Stadtbibliothek verbringen und schauen, ob die ganzen Geschichten aus den vielen Büchern nachts zum Leben erweckt werden. Für die Übernachtung ist eine Anmeldung bis zum 20. September wichtig, denn am nächsten Morgen gibt es für alle Mutigen ein leckeres Frühstück.

    Wo?
    Rund um die Stadtbibliothek, dem Jugendhaus Juxbude und am Weingarten.

    Wann?
    Samstag, 24. September 2016 ab 18 Uhr bis 22 Uhr.
    Wer mit Übernachten will, für den geht der Spaß bis zum 25. September 10 Uhr.

    Kosten?
    Die nachtfrequenz16 in der Juxbude und der Stadtbibliothek ist kostenfrei.

    Weitere Infos, Kontakt und Anmeldung?
    Juxbude, Königswall 101 – 103, 32423 Minden, Telefon: 0571/840345
    Im Internet: www.nachtderjugendkultur.de/Minden

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.