Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Steinzeitnachmittag im Mindener Museum

29. September 2016 | Minden. Am Sonntag,  9. Oktober lädt das Mindener Museum Kinder ab sechs Jahren zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern zu einem spannenden Nachmittag voller steinzeitlicher Erfindungen ein.

  • Um 14 Uhr beginnt die Reise in die Steinzeit. Zu entdecken gibt es über 4000 Jahre alte Funde aus der Jungsteinzeit, die vom damaligen Leben der Menschen erzählen. Wie sah die Kleidung der Steinzeitmenschen aus, woher nahmen sie den Stoff für ihre Kleidung und kannten sie schon Nähnadeln? Diese und andere Fragen beantworten sich die Teilnehmer*innen auf einem spannenden Rundgang durch die Sonderausstellung „Die Erfindung des Traktors – Steinzeitkraft verändert die Welt“. Wie schwierig es ist, Wolle per Hand zu einem Faden zu verspinnen, wie es einst die Steinzeitmenschen machten, können die Kinder selbst ausprobieren. Anschließend versuchen sie sich in einer weiteren steinzeitlichen Handwerkskunst und bauen einen eigenen Webrahmen. Vielleicht gelingt es ja sogar, den selbst gesponnenen Faden zu einem Stückchen Stoff zu verweben? Für den eigenen Webrahmen benötigt jedes Kind vier gleich lange, maximal 20-40 cm lange Äste, die im Wald oder Garten gesammelt und mit ins Museum gebracht werden können.

    Das zweistündige Programm kostet pro Kind 6 Euro, Begleitpersonen zahlen 2 Euro. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf max. 15 Kinder begrenzt.

    Um Anmeldung wird unter 0571-9724020 oder gebeten. Weitere Informationen unter www.mindenermuseum.de. Auskunft erteilt Kristin Saretzki, Telefonnr.: 0571-9724021, .

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.