Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Tag des offenen Denkmals 2016 in Minden

13. September 2016 | Minden. Den Tag des offenen Denkmals nutzten in Minden in diesem Jahr wieder viele Interessierte, um auf eine Entdeckungstour durch das Glacis zu gehen.

  • „Der Tag des offenen Denkmals war in Minden in diesem Jahr wieder sehr gut besucht“, bilanziert Dieter Bommel von der Unteren Denkmalbehörde. Viele Interessierte gingen auf Entdeckungstour durch das Mindener Glacis. Die Führung „Altlasten oder Mahnmal?“ lockte rund 30 Personen an, die die Denkmale des Ersten Weltkrieges besichtigten. Ebenfalls sehr gut besucht war der Rundgang auf dem Alten Friedhof. Hier interessierten sich mehr als 70 Mindener*innen für die Körpersprache der Bäume.

    Jürgen Meyer von den Städtischen Betrieben Minden (SBM) und Manfred Schülke nahmen die Besucher*innen mit auf einen Spaziergang durch den Botanischen Garten. Sie gaben einen Einblick in die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt und skizzierten die Geschichte des Friedhofs und der dort bestatteten Persönlichkeiten. Die Fahrten der Museumseisenbahn waren ebenfalls zum Tag des offenen Denkmals gefragt. Das diesjährige Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ lockte einige Besucher an den Schwanenteich. Hier standen Infotafeln, die über die Entstehung und Geschichte des Mindener Glacis informierten. „Am Infostand konnte die Gruppe der Glacisschützer bei herrlichem Wetter viele Bürgerinnen und Bürger begrüßen, die sich für die Historie des Mindener Grüngürtels interessierten“, betont Dieter Bommel. Ziel des Tag des offenen Denkmal ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken.

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.