Die Dienststellen der Stadtverwaltung bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Mehr Informationen. 

Anmeldungen für die weiterführenden Schulen starten am 20. Februar

2. Februar 2017 | Minden. Das Schulbüro der Stadt Minden informiert, dass vom 20. Februar 2017 bis zum 3. März 2017 Anmeldungen an den weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I und II in der Stadt Minden für das Schuljahr 2017/2018 entgegengenommen werden.

  • Aufgenommen werden:

    • Schülerinnen und Schüler nach dem 4. Schuljahr (alle Schulen)
    • Absolventen der Klasse 10 der Hauptschule und Realschule sowie anderer Schulformen, die die Fachoberschulreife vermitteln, mit einem zu erwartenden Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe (Gesamtschule und Gymnasien)

      Für die Anmeldung werden benötigt:

      • Bescheinigung von der Grundschule für die Aufnahme inkl. Anmeldeschein
      • bei Aufnahme in die Klasse 5 das Familienstammbuch (Geburtsurkunde), bei nicht deutscher Geburtsurkunde auch der Kinderausweis
      • das Halbjahreszeugnis (Original und eine Kopie) der Klasse 4
            • bei Aufnahme in die Klasse EF (Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe) ein Lebenslauf der Schülerin/des Schülers, die letzten Schulzeugnisse (Originale und Kopien) und das Familienstammbuch (Geburtsurkunde)


            Die weiterführenden Schulen der Stadt Minden sind:

            1. PRIMUS-Schule (Sekundarstufe I)
            Olafstraße 5, 32423 Minden, Telefon 0571-9722139
            Die PRIMUS-Schule umfasst die Klassen 1 bis 10 und bietet die Möglichkeit, die Schule ohne Schulwechsel nach Klasse 4 weiter zu besuchen. Von Klasse 4 bis 6 findet jahrgangsübergreifender Unterricht statt.
            Weitere Schülerinnen und Schüler in Klasse 5 können aufgenommen werden, wenn Kapazitäten vorhanden sind. Die PRIMUS-Schule kooperiert mit der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule, Königswall. Bei entsprechender Qualifikation kann dort nach der 10. Klasse die Oberstufe besucht und das Abitur absolviert werden.
            Im Sekretariat der PRIMUS-Schule werden die Anmeldungen nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung entgegengenommen.

            2. Kurt-Tucholsky-Gesamtschule (Sekundarstufe I und II)
            Königswall 10, 32423 Minden, Telefon 0571-829710
            Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, zusätzlich Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag von 13 bis 15 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.

            3. Freiherr-von-Vincke-Realschule
            Zähringerallee 5, 32425 Minden, Telefon 0571-44140
            Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr, zusätzlich Montag von 14 bis 16 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.
            Bitte erscheinen Sie zur Anmeldung an der Freiherr-von-Vincke-Realschule mit Ihrem Kind.
            An der Freiherr-von-Vincke-Realschule findet Ganztagsunterricht statt. Dieser beinhaltet eine verpflichtende Teilnahme am Unterricht (montags, mittwochs und donnerstags von 08.00 bis 15.00 Uhr, dienstags von 08.00 bis 12.35 Uhr mit anschließendem AG-Angebot bis 15.00 Uhr und freitags von 08.00 bis 12.35 Uhr).

            4. Käthe-Kollwitz-Realschule
            Piwittskamp 38, 32429 Minden, Telefon 0571-54475
            Montag bis Freitag von 08.30 bis 12.30 Uhr.
            Die Käthe-Kollwitz-Realschule ist eine Halbtagsschule. Sie bietet von Montag bis Freitag für die Jahrgänge 5 und 6 eine Nachmittagsbetreuung bis 15.30 Uhr an.

            5. Besselgymnasium (Sekundarstufe I und II)
            Hahler Str. 134, 32427 Minden, Telefon 0571-828787
            Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, zusätzlich Montag, 20.02.2017, von 16 bis 19 Uhr sowie zusätzlich Donnerstag, 23.02.2017, und 02.03.2017 von 16 bis 19 Uhr.
            Das Besselgymnasium ist seit dem Schuljahr 2008/2009 NRW-Sportschule. Für die Aufnahme in den Sportzweig ist eine erfolgreiche Teilnahme am sportmotorischen Test erforderlich.
            Der zweite und älteste Schwerpunkt sind die Naturwissenschaften. Die Schule ist als MINT-freundliche Schule (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) ausgezeichnet worden.
            Der dritte Schwerpunkt ist das bilinguale (zweisprachige) Unterrichtsangebot (Deutsch-Englisch). Die Kinder, die sich dafür entscheiden, erhalten bereits in den Klassen 5 und 6 eine zusätzliche Englischstunde, die sie auf den Beginn des eigentlichen bilingualen Unterrichts in den Sachfächern Erdkunde und Geschichte ab Klasse 7 vorbereiten soll.
            Außerdem wird eine Nachmittagsbetreuung bis 16 Uhr angeboten.

            6. Herder-Gymnasium mit Caroline-von-Humboldt-Gymnasium, (Sekundarstufe I und II)
            Brüningstr. 2, 32427 Minden, Telefon 0571-9727920
            Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr, zusätzlich nach vorheriger telefonische Anmeldung über das Sekretariat auch Montag, 20.02.2017, bis Donnerstag, 23.02.2017, von 16 bis 19 Uhr.
            Als MINT-freundliche Schule und Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage bietet das Herder-Gymnasium ein vielfältiges Fächer- und AG-Angebot, das individuelle Schwerpunkte auch im Sprachenbereich ermöglicht.
            Das Herder-Gymnasium bietet eine verlässliche Nachmittagsbetreuung und Unterstützung bei den Hausaufgaben an: montags bis donnerstags bis 15.30 Uhr und freitags bis 15 Uhr.

            7. Ratsgymnasium, gegr. 1530 (Sekundarstufe I und II)
            Königswall 28, 32423 Minden, Telefon 0571-828883
            Montag bis Freitag von 08.30 bis 13.00 Uhr und zusätzlich nach telefonischer Vereinbarung:
            Mittwoch, 22.02.2017, und Montag, 27.02.2017, von 16 Uhr bis 19 Uhr sowie Samstag, 25.02.2017, von 10 Uhr bis 13 Uhr.
            Seit 2009 ist das Ratsgymnasium ein gebundenes Ganztagsgymnasium mit dem Ziel, Leben und Lernen miteinander zu verknüpfen. Der Unterricht findet am Montag, Mittwoch und Donnerstag bis 15.30 Uhr statt, am Dienstag und Freitag endet der Schultag um 13 Uhr. Für die Bearbeitung der schriftlichen Wochenaufgaben sind in den Stundenplan Silentien integriert, in denen die Kinder der Erprobungsstufe eigenständig ihre Aufgaben erledigen und bei Bedarf Hilfestellung vom betreuenden Fachlehrer erhalten.
            Die einstündige Mittagspause bietet ausreichend Zeit für das Mittagessen und die Bewegungs- und Entspannungsangebote. Eine kostenlose Betreuung wird montags, mittwochs und donnerstags bis 16.30 Uhr sowie dienstags und freitags bis 15.30 Uhr angeboten.

            Die erste Fremdsprache (ab Klasse 5) ist an allen Gymnasien Englisch.
            Am Besselgymnasium ist die zweite Fremdsprache (ab Klasse 6) Latein oder Französisch. Zudem besteht ein bilinguales Unterrichtsangebot (Deutsch-Englisch).
            Am Herder-Gymnasium ist die zweite Fremdsprache Französisch (ab Klasse 5 oder 6) oder Latein (ab Klasse 6).
            Am Ratsgymnasium kann zwischen Latein (ab Klasse 5) oder Französisch (ab Klasse 6) gewählt werden.
            Weitere weiterführende Schulen in Minden sind:

            Freie Evangelische Schule (FES) Minden, Gesamtschule
            Kingsleyallee 5, 32425 Minden, Telefon 0571-38860-0

            Freie Evangelische Schule (FES) Minden, Gymnasium
            Kingsleyallee 5, 32425 Minden, Telefon 0571-38860-0
            Der Anmeldezeitraum für die FES Minden ist vom 06.02.2017 bis zum 16.02.2017 zu folgenden Bürozeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr.
            Die FES Minden bietet ein eigenes Schülerbeförderungsunternehmen an, welches zur Zeit kostenlos genutzt werden kann. Weitere kostenlose Angebote für die Schülerinnen und Schüler sind die tägliche Hausaufgaben-Betreuung, zusätzliche AGs als Nachmittagsangebote an 3 Tagen / Woche, LRS-Förderunterricht, Modulunterricht.

            Freie Waldorfschule Minden
            Haberbreede 37, 32429 Minden, Telefon 05734-96040
            Das Sekretariat ist besetzt von: Montag und Freitag von 8 bis 10 Uhr, Dienstag bis Donnerstag von 8 bis 12.45 Uhr sowie nach Vereinbarung.
            An jedem dritten Dienstag im Monat findet um 20 Uhr ein Infoabend statt (Ausnahme: Ferien).
            An der Waldorfschule werden die mittleren Bildungsabschlüsse nach den erfolgten zentralen Prüfungen in der 11. Klasse erreicht.
            In der 12. Klasse wird das Abschlussportfolio erarbeitet und damit der Waldorfabschluss erreicht. Die Waldorfschule nimmt am Zentralabitur teil, damit führt die 13. Klasse zur allgemeinen Hochschulreife.
            Die zweite Fremdsprache an der Freien Waldorfschule ist Französisch.
            Die Klassen 8 bis 12 zeichnen sich durch die Kompetenzförderung durch zahlreiche Praktika und Projekte aus.
            Die unterschiedlichen Betreuungsangebote richten sich an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 - 8 bis maximal 15.30 Uhr.

            Nach Abschluss des Anmeldeverfahrens entscheiden die Schulleitungen über die Aufnahme. Die Eltern werden schriftlich benachrichtigt.

          • © 2016 Stadt Minden