Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Digitale Fahrplananzeige am ZOB installiert

14. Mai 2017 | Minden. Mehr Service am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB): Zwei digitale Fahrplananzeigen liefern ab sofort übersichtliche Auskünfte über die Abfahrtzeiten der Busse. Eine weitere gibt es am Bahnhof.

  • Eine Haushaltsbefragung der Mindener Einwohner*innen aus dem Jahr 2015 hat ergeben, dass lediglich 6 % der Bevölkerung den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) als regelmäßiges Verkehrsmittel nutzen. Die Stadt Minden hat sich in dem 2016 erarbeiteten Mobilitätskonzept das Ziel gesetzt, diesen Anteil bis zum Jahr 2030 auf 9 % zu erhöhen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie der Politik zahlreiche Einzelmaßnahmen entwickelt. Dazu gehört auch die bereits im Jahr 2014 im Rahmen eines Arbeitskreises zum Thema ÖPNV angeregte Installation von digitalen Fahrgast-Informationssystemen. Sie fügt sich damit passend in das Mobilitätskonzept ein, so der Fachbereich Städtebau und Feuerschutz.

    Seit Ende April sind nun am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) zwei digitale Fahrplananzeigen angebracht sowie eine weitere am Hauptbahnhof installiert worden. Die digitalen Anzeigen liefern den Fahrgästen eine gute Übersicht über die Busverbindungen der nächsten Stunde. Das recht komplizierte Suchen nach der richtigen Verbindung entfällt zukünftig. Abfahrtszeit, Bussteignummer, Liniennummer, Zielort sowie sämtliche Zwischenziele werden dem Fahrgast übersichtlich angezeigt. Für Menschen mit einer Sehbehinderung ist die Fahrplansage über einen entsprechenden Taster möglich.

    Die Stadt Minden hat  rund 70.000 Euro in die drei digitalen Fahrplananzeigen investiert, und dafür eine 80prozentige Förderung des NWL (Nahverkehr Westfalen-Lippe) erhalten. Gerne hätte die Stadt Minden interaktive Fahrgastanzeigen angeschafft, die in der Lage sind, auch Verspätungen und Fahrplanänderungen anzuzeigen. Die Mehrkosten hierfür waren jedoch derart hoch, dass die Stadt sich gegen diese Variante entschieden habe, so der Fachbereich.

    Stadt Minden, Fachbereich Städtebau und Feuerschutz/Pressestelle,

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.