Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Erster Gesundheitstag im Treffpunkt Johanniskirchhof lockte viele Besucher*innen

16. Mai 2017 | Minden. Der erste Gesundheitstag im Johanniskirchhof war ein voller Erfolg, unterstreicht Dieter Pohl, Vorsitzender des Seniorenbeirates der Stadt Minden.

  • Über den Tag verteilt waren rund 100 Interessierte vor Ort, um sich mit ganz unterschiedlichen Angeboten und Vorträgen rund um das Thema Gesundheit auseinanderzusetzen. Lachyoga, Sturzprophylaxe oder das gemeinsame Tanzen waren für alle offen und wurden auch gut angenommen, so Ulrike Kaiser, Mitarbeiterin der Geschäftsstelle des Seniorenbeirates. Gut besucht war der Infostand von Heilkräuterexpertin Petra Höner. Sie erklärte die verschiedenen Wirkungsweisen von Kräutern. Wer wollte, konnte sich bei einer Tasse Tee gleich einmal selbst von der Wirkung überzeugen.

    Die Künstlerklause stand ganz im Zeichen von Entspannung. Hier konnten unterschiedliche Angebote ausgetestet werden, um dem Alltag für einen Moment zu entfliehen. Die Leiterin des Treffpunktes Johanniskirchhof, Rabea Raschke, bot beispielsweise eine Wohlfühlmassage an. Auch gut gefragt waren die professionellen Schminktipps. Bei Bettina Breyer von der Diakonie Stiftung Salem konnten die Besucher*innen „Mit allen Sinnen genießen“. Hier konnte der eigene Geruchssinn getestet werden oder auch der Tastsinn überprüft werden. Sportlich wurde es beim E-Bike-Stand. Hier verdeutlichte ein Fahrradhändler worauf es beim Kauf von E-Bikes ankommt – technische Details wurden anhand von vier Ausstellungsmodellen geklärt. Eine Probefahrt über den Johanniskirchhof war auch möglich.

    Das Thema vegane und vegetarische Kost wurde intensiv diskutiert. Schwester Susanne Carstensen-Schmidt von der Diakonie Stiftung Salem sprach in einem Vortrag über ihre Beweggründe sich vegetarisch und seit rund drei Jahren sich auch vegan zu ernähren. Aus dem Publikum kamen unterschiedliche Fragen, wie die Versorgung mit wichtigen Proteinen. Infotafeln gaben dazu hilfreiche Tipps und Anregungen. An einem Stand informierte die Verbraucherzentrale Minden über gesunde Zähne und das Risiko hoher Behandlungskosten. Mitglieder des Seniorenbeirates stellten die Notfallkarte und ihre Aufgaben vor.

    Alle Angebote fanden zweimal am Tag statt – einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag. So hatte jeder die Chance sich einen individuellen Tagesplan zusammenzustellen, ohne einen Programmpunkt zu verpassen. Die Idee zum ersten Gesundheitstag kam von der Arbeitsgruppe „Gesundheit“ des Seniorenbeirates. Vorab brachte jeder eigene Vorschläge ein, um den Tag zu gestalten. Wichtig war, dass es sich nicht ausschließlich um das Themenfeld Krankheit drehen sollte. Im Vordergrund standen Mitmach-Aktionen und Vorträge, die sich mit Wohlfühlen und Aktiv sein auseinandersetzten. „Da der erste Gesundheitstag so gut von den Mindenerinnen und Mindenern angenommen wurde, können wir uns vorstellen auch im kommenden Jahr dieses Format weiterzuführen“, sagt Dieter Pohl.

    Pressestelle Stadt Minden, Katharina Heß, , Telefon: 0571/89204

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.