Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Öffentliche Führung zur Porta Westfalica im Mindener Museum

27. April 2018 | Minden. Wie an jedem 1. Donnerstag  im Monat findet auch am 3. Mai um 17 Uhr wieder eine  öffentliche Führung statt. Sie geht durch die Ausstellung „Naturgefühl und Nationalstolz – Die Porta Westfalica im Bild von 1800 bis heute“.

  • Anlässlich der Umgestaltung  und anstehenden Wiedereröffnung des Kaiser-Wilhelm-Denkmals zeigt das Museum zahlreiche Grafiken, Gemälde, Fotos und mehr aus dem eigenen Sammlungsbestand.  Bereits in der Zeit der Romantik im 18. Jahrhundert entdeckten Naturliebhaber die landschaftlichen Besonderheiten des Weserdurchbruchs zwischen Wiehen- und Wesergebirge. Eine wahre Flut an grafischen Ansichten war die Folge. Nun kam auch der Name Porta Westfalica für das zuvor gemeinhin Weserscharte genannte Tal auf. 1896 brachte die Errichtung des Kaiser-Wilhelm-Denkmals noch einmal eine ungeheure Belebung des Ausflugsverkehrs mit sich. Nach und nach entwickelten sich die Landschaftsmarke und ihr Denkmal zu einem Lieblingsmotiv für Künstler und Fotografen. Schließlich wurde die Porta selbst zur Marke, die vielfach für Werbung eingesetzt wurde. Die Führung mit der Kuratorin der Ausstellung Dr. Marion Tüting lädt zu einer Zeitreise rund um den „Willem“ ein und eröffnet neue Ansichten und ungewohnte Perspektiven. Für Erwachsene beträgt der Eintritt 5 Euro inkl. Führungsgebühr.
    Mindener Museum, Di.-So. 12-18 Uhr; Sonderöffnungszeiten für Gruppen.
    Weitere Infos unter www.mindenermuseum.de oder 0571 / 9724020 oder

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.