Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

In die Erde mit den Papas: Gemeinsam Kartoffelvielfalt pflanzen

12. April 2018 | Minden. Gemeinsam wird die Kartoffelvielfalt entdeckt, gepflanzt und als Reibepfannkuchen und Peruanische Suppe gegessen. Die Entdeckungsreise beginnt um 13 Uhr und soll gegen 17 Uhr zu Ende sein.

  • Rund 3000 Kartoffelsorten wachsen in Peru und Bolivien. Der Gemeinschaftsgarten Tausendschön begibt sich in Kooperation mit dem Quartier Rechte Weserseite am 28. April mit der Kampagne „Wir pflanzen Nachbarschaft“ in die Welt der Papas, Aardappelen, Batates, pommes de terre, ssib-sammini, Krumpir oder wie sie in Deutschland heißt, Kartoffel. Gemeinsam wird die Kartoffelvielfalt entdeckt, gepflanzt und als Reibepfannkuchen und Peruanische Suppe gegessen. Die Entdeckungsreise beginnt um 13 Uhr und soll gegen 17 Uhr zu Ende sein. Gezeigt wird wie Fensterbank, Balkon, Terrasse oder Rasen zu einem Biogarten werden. Kinder und Jugendliche dürfen ihre gepflanzten Kartoffeln kostenlos mit nach Hause, in KiTa, Schule oder Jugendhäuser nehmen. Gepflanzt werden u.a. Linda, Bamberger Hörnchen, Mecklenburger Schnecke, Violetta und Red Emmalie - die Kartoffel des Jahres 2018.

    „Kartoffeln selber anbauen macht nicht nur Spaß, sondern gibt uns auch ein kleines Stück Unabhängigkeit. Im Gemeinschaftsgarten Tausendschön möchten wir kreative Wege zeigen, wie man eigenes Gemüse auf dem Balkon oder der Terrasse anbauen kann und Wissenswertes über die Vielfalt der Pflanze sowie Herkunft und ihren Weg nach Deutschland vermitteln“, sagt Elisabeth Schmelzer eine der Initiatorinnen des Projektes. In der offenen Atmosphäre von Tausendschön haben die Gäste Gelegenheit zum Austausch. „Die Mannigfaltigkeit der Kartoffeln symbolisiert auch die Vielfalt der Menschen auf der Rechten Weserseite, die gemeinsam ein Quartier gestalten, dabei aber nicht ihre Individualität verlieren“, so Erik Hasse, Quartiermanager Rechte Weserseite.

    Gartenmarkt, Kreativstation und der Vortrag „Tschüss Schnecken“ von Nadine Sydow, Master of Sience Biologie- und Materialwissenschaften der Uni Kiel, runden das Familien Programm ab. Der Eintritt ist frei. Gemeinschaftsgarten Tausendschön, Aminghauser Heide 11 32423 Minden. Weitere Infos gibt es beim Verein GreenFairPlanet e.V., Tel.: 0571/93415707.

    Elisabeth Schmelzer, Presse-und Öffentlichkeitsarbeit, GreenFairPlanet e.V., Blücherstr.1, 32423 Minden,
    Tel.: 0571/93415707

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.