Freie Plätze beim Pfingstferienprogramm im Mindener Museum

14. Mai 2018 | Minden. Am 22. Mai sind bei der Aktion „Papierschöpfen“ noch Plätze frei. Von 14-17 Uhr können Kinder ab 8 Jahren ihr eigenes handgeschöpftes Papier herstellen.

  • Zunächst erfahren sie, seit wann es Papier überhaupt gibt und wie es erfunden wurde. Über 200 Jahre alte Urkunden, Briefe und andere Dokumente verraten einiges über die handwerkliche Herstellungsweise. Anschließend werden die Kinder selbst aktiv und schöpfen, ausgestattet mit Schöpfrahmen und Sieb, buntes, wild gemustertes und sogar duftendes Papier. Die eigenen, handgeschöpften Papiere nimmt jedes Kind am Ende natürlich mit nach Hause.
    Freie Plätze gibt es ebenfalls noch am 24. Mai bei einem Bastelworkshop für Kinder ab 5 Jahren. Passend zum Thema „Leben im Bett“ können die Teilnehmer*innen von 9-12 Uhr ihr eigenes Schmusekissen gestalten. Im Museum schauen sie sich zuvor historische Betten an und überlegen, welche Bedeutung das Bett von der Geburt bis zum Tod für uns Menschen hat. Am Beispiel eines alten Bauernbettes erfahren sie, woher der Ausdruck „etwas auf die hohe Kante legen“ stammt. Schließlich gestalten sie mit viel Farbe ein eigenes Schmusekissen, das natürlich in keinem Bett fehlen darf. Pro Kind kosten die Ferienaktionen jeweils 10 Euro.
    Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf max. 15 Kinder begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 5 Kindern. Um Anmeldung wird unter 0571-9724020 oder gebeten. Weitere Informationen unter www.mindenermuseum.de. Auskunft erteilt Kristin Saretzki, 0571-9724021, .

  • © 2016 Stadt Minden