Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Vierjähriger meldet Stadt umgedrehtes Schild

23. Oktober 2018 | Minden. Sehr aufmerksam war ein kleiner Junge, der der Stadt Minden jetzt ein umgedrehtes Vorfahrtschild meldete.

  • Nicht immer ist alles im Straßenraum perfekt und korrekt. „Deshalb ist die Stadt Minden auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen und nimmt diese auch gerne an“, so die Leiterin des Bereiches Sicherheit und Ordnung, Annette Ziegler. Mehrmals wöchentlich gehen Anrufe bei der Ordnungsbehörde und auch bei den Städtischen Betrieben ein, wenn zum Beispiel Schilder umgefallen oder Ampeln ausgefallen sind, Leitbaken mutmaßlich vergessen wurden, nicht zugelassene Pkw im öffentlichen Verkehrsraum stehen oder auch Müll auf öffentlicher Fläche liegt. „Für solche Fälle hat die Ordnungsbehörde ihre Außendienst-Mitarbeiter im Einsatz“, erläutert Ziegler. Diese machen sich bei einem Hinweis ein Bild von der Situation vor Ort und kümmern sich anschließend oder leiten die Erkenntnisse an die zuständige Stelle weiter.

    Eher selten kommt es vor, dass sich auch Kinder bei der Ordnungsbehörde melden, wie es jetzt der vierjährige Tom Frick getan hat. Auf dem täglichen Weg zum Kindergarten ist dem Jungen aufgefallen, dass ein Vorfahrtsschild an der Ecke Kutenhauser Straße/Schwerinstraße in die falsche Richtung zeigt. Er habe seine Oma, mit der er unterwegs war, darauf aufmerksam gemacht, dass ein in die falsche Richtung zeigendes Schild sehr gefährlich sei und dadurch Unfälle passieren könnten, so die Ordnungsbehörde.

    Zusammen mit seiner Oma und seinem Vater ist Tom dann Ende September persönlich ins Rathaus gekommen, hat von seiner Entdeckung berichtet und das in die falsche Richtung zeigende Vorfahrtsschild gemeldet. Umgehend habe sich die Ordnungsbehörde gekümmert und veranlasst, dass das Vorfahrtsschild gedreht wird, so Ziegler. Gemeinsam mit Tom hat ein Mitarbeiter der Ordnungsbehörde anschließend nachgeschaut, ob die Gefahr nun gebannt ist und das Schild in die richtige Richtung zeigt.

    Pressestelle der Stadt Minden, Susann Lewerenz, Telefon 0571 89204,

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.