Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Lesung mit Imaani Brown "Hallo Deutschland - Auf der Suche nach Heimat"

29. Oktober 2018 | Minden. Imaani Brown erzählt von Flucht und Entwurzelung, von Schmerzen, Angst und Enttäuschung. Aber auch von Zuversicht, Liebe und Glück.

  • Wie fühlt es sich an, in einem Kriegsgebiet aufzuwachsen? Was macht es aus einem Menschen, wenn man als Kind in die Fremde geschickt wird? Findet man jemals wieder einen Ort, den man Heimat nennt? Imaani Brown erzählt von Flucht und Entwurzelung, von Schmerzen, Angst und Enttäuschung. Aber auch von Zuversicht, Liebe und Glück. Die Lesung findet am 9. November, um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Minden (Königswall 99, 32423 Minden) statt. Der Eintritt kostet 8 Euro. Den Kartenvorverkauf gibt es ebenfalls in der Stadtbibliothek. 

    Im Alter von sechs Jahren floh Imaani Brown aus dem Iran nach Europa. Mutterseelenallein. Der Beginn einer beispiellosen Odyssee. Eine Geschichte über Fremdsein und Ankommen und die verzweifelte Suche nach Heimat. Imaani Brown wurde 1980, im ersten Golfkrieg, in Ahwaz, Iran geboren. Nachdem sein Cousin 1986 zum Militär eingezogen wurde und starb, beschloss Imaani Browns Vater, seinen Sohn mit einem Schleuser nach Norwegen zu schicken. Imaani, damals sechs Jahre alt, landete in Frankfurt und kam in ein Waisenhaus. Er lebt heute in Berlin und arbeitet als Autor, Stand Up-Comedian, Musikproduzent und DJ.

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.