Schiffmühlen-Verein freut sich über 18.000 Besucher*innen

15. April 2019 | Minden. Auf eine spannende Saison mit vielen Veranstaltungen konnte jetzt der Verein Schiffmühle e.V. zurückblicken. 2019 soll es wieder mehr Kultur geben.

  • Neben den Wahlen des Vorstandes stand eine Rückschau auf die Aktionen des Jahres 2018, aber auch eine Vorschau auf die kommenden Veranstaltungen auf der Tagesordnung. Im vergangenen Jahr ist die Schiffmühle 20 Jahre alt geworden. Das kleine Jubiläum hat der Verein am 9. Juni mit einem Festakt und rund 100 Gästen im Vereinsheim der DLRG gefeiert.

    Die im Kreis Minden-Lübbecke einzigartige Schiffmühle wurde 1998 zum Jubiläum „1200 Jahre Stadt Minden“ in Betrieb genommen und war ein Geschenk des Unternehmens Wilfried Kampa. Im Frühjahr 1998 machte der Originalnachbau an seinem jetzigen Standort an der Weserpromenade fest – und ist seitdem ein echtes „Lieblingsstück“ der Mindener geworden, aber auch ein touristischer Anziehungspunkt für die Gäste der Stadt. Die Schiffmühle befindet sich im Eigentum der Stadt Minden, die sich auch finanziell und personell an der Vereinsarbeit beteiligt.

    Im Rückblick auf das Jahr 2018 berichtete Vorsitzender Ekkehard König, dass dieses mit einer größeren Reparatur des Rechens vor dem Wasserrad begann, der durch Rost stark zerstört war. Ende März konnte die Saison dann offiziell eröffnet werden. Zu den Veranstaltungen des Jahres gehörten der Matjestag am 21. Mai (Pfingstmontag), der Familientag am 10. Juni und der traditionelle Räucherfischtag am vierten Sonntag im August. 2018 gab es nur eine kulturelle Veranstaltung mit dem Duo „Katie und Richfeld“. Der Schauspieler Dieter Grell, der sonst regelmäßig zu Gast war, hat seine Bühnenkarriere beendet. Für 2019 versucht der Vorstand, wieder mehr Kultur in die Schiffmühle zu bringen. Auch will sich der Verein verstärkt darum bemühen, jüngere Mitglieder zu gewinnen.

    Eine besondere Herausforderung waren im Juli zwei Drehtage des WDR, der auch auf der Schiffmühle bewegte Bilder für die Serie „Lecker an Bord“ mit Fernsehkoch Frank Buchholz aufzeichnete. Ein Interviewpartner war Vorsitzender Ekkehard König. „Weil wir nach der Ausstrahlung am 17. September 2018 sehr oft darauf angesprochen wurden, kann man wohl sagen, dass diese Sendung eine wirklich gute Werbung für die Schiffmühle war“, fasste König bei der Jahreshauptversammlung zusammen.

    18.112 Besucher*innen zählte der Verein im vergangenen Jahr auf der Schiffmühle. Das waren gut 1.000 mehr als im Jahr 2017 (17.086), „was vor allem wohl auf das sehr gute Wetter zurückzuführen ist“, so Geschäftsführer Horst Grüner. Viele tausend ehrenamtliche Stunden sind nicht nur in den vergangenen 20 Jahren in diese besondere Mühle geflossen, sondern auch etliche hundert im Jahr 2018. König bedankte sich daher bei allen aktiven Vereinsmitgliedern für ihr Engagement und ihre „zuverlässige Mitarbeit“. Ein besonderer Dank galt den Schiffmüllern, die allen Besuchern mit Rat und Tat zur Seite standen und viele hundert Säcke Mehl verkauften, so dass knapp 10.000 Euro eingenommen werden konnten.

    Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden Vorsitzender Ekkehard König und Geschäftsführer Horst Grüner, der gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender ist, sowie der Liegenschaftswart Willi Götte und der Schiffmühlewart Herbert Arnold einstimmig wiedergewählt. Neu im Vorstand ist die stellvertretende Bürgermeisterin Ulrieke Schulze. Der bisherige Schriftführer Ulli Wiese hat auf eine erneute Kandidatur verzichtet, wird aber weiter „kooptiertes“ Mitglied im Vorstand bleiben und hier insbesondere den Liegenschaftswart und den Schiffmühlenwart unterstützen.

    Der Matjestag wird 2019 am 10. Juni und der Räucherfischtag am 25. August sein.

    Pressestelle der Stadt Minden, Susann Lewerenz, Telefon 0571 89204,

  • © 2016 Stadt Minden