Bild von Ernst Schomer (1962). Foto: Mindener Museum

Schomer-Ausstellung bis zum 12. Mai verlängert

25. April 2019 | Minden. Am 2. Mai gibt es eine öffentliche Führung im Mindener Museum. Beginn ist um 17 Uhr.

  • Aufgrund der großen Resonanz wird die Ausstellung „Ernst Schomer – Bildwelten“ im Mindener Museum bis zum 12. Mai verlängert. Das kündigte die Museumsleitung heute, Donnerstag, an.

    Am 2. Mai steht - wie an jedem 1. Donnerstag im Monat - wieder eine öffentliche Führung auf dem Programm. Prof. Wulf Schomer führt zum letzten Mal vor Ende der Präsentation in Malerei und Gedankenwelt seines Vaters Ernst Schomer (1915 – 2005) ein.

    Die umfangreiche Ausstellung stellt die Ölmalerei des Mindener Künstlers in den Mittelpunkt und zeigt ca. 60 Gemälde mit beeindruckenden Landschaften und „Menschenbildern“. Der Mensch steht eindeutig im Zentrum des Schaffens von Ernst Schomer. Einfühlsame Portraits wechseln hier mit grotesk überzeichneten Gruppenbildern ab, in denen dem Einzelnen und der Gesellschaft kritisch der Spiegel vorgehalten wird. Auch zu sehen sind kleine Vorstudien zu den Gemälden und Medaillen. Die inhaltliche und stilistische Bandbreite des Künstlers wird hier offenbar.

    Weitere Infos unter www.mindenermuseum.de oder 0571 / 9724020 oder

  • © 2016 Stadt Minden