Kostenfreie Energieberatung

25. Januar 2019 | Minden. Das gemeinsames Projekt von Baubürgerbüro und Mindener Verbraucherzentrale ist Anfang des Jahres gestartet. Termine können ab sofort vereinbart werden.

  • Für Mindener Bauherren gibt es seit dem 1. Januar 2019 ein neues Angebot: die Energieberatung für Privathaushalte. „Der Service des Baubürgerbüros wurde jetzt um einen Baustein erweitert. Mit der Energieberatung möchten wir Bürgerinnen und Bürger motivieren eine neutrale und unabhängige Beratung in Anspruch zu nehmen“, betont die städtische Klimaschutzmanagerin Inna Sawatzki. Mit dem Baubürgerbüro der Stadt Minden steht eine zentrale Anlaufstelle "rund ums Bauen" zur Verfügung. Vom privaten Bauinteressenten über Bauträger, Makler und Investoren bis hin zum betroffenen Nachbarn wird konzentriert eine umfassende Beratung und individuelle Betreuung angeboten.

    Tipps und Tricks zum Thema energetische Sanierungsmaßnahmen gibt die Energieberaterin Barbara Brendel von der Verbraucherzentrale in Minden. Während der Beratung spricht sie unter anderem über Fördermittel für Neubauten und Altbausanierung, Einsparen von Strom und Heizenergie, Wissenswertes zu Feuchte und Schimmel, Bautechnischer Wärmeschutz oder den Einsatz erneuerbarer Energien. „Wer sich für moderne Heizungstechniken und Warmwasseraufbereitung oder richtiges Heizen und Lüften interessiert, ist bei mir genau richtig“, unterstreicht Brendel.

    Die Energieberatung für Mieter*innen und Eigentümer*innen wird direkt in den Räumlichkeiten der Mindener Verbraucherzentrale angeboten. Die Beratung gibt es jeden zweiten Dienstag im Wechsel von 10 Uhr bis 13 Uhr oder von 15 Uhr bis 18 Uhr in der Beratungsstelle in der Portastraße 9, 32427 Minden. Die Termine werden direkt mit der Verbraucherzentrale abgestimmt. Eine Beratung nimmt ungefähr 45 Minuten Zeit in Anspruch und Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ist das Angebot kostenfrei, hebt Inna Sawatzki hervor.

    Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt Minden und bei der Verbraucherzentrale Minden.

    Pressestelle Stadt Minden, Katharina Heß, , Tel.: +49 571 89-204.

  • © 2016 Stadt Minden