Mehr Jugendkultur für Minden

15. Januar 2019 | Minden. Das Kulturbüro der Stadt Minden bietet bis zu 1.000 Euro-Förderung für Projekte von 14 bis 24-Jährigen.

  • „Mach dein Ding! 1.000 € für dein Projekt“ lautet der Titel des neuen Förderangebots des Kulturbüros der Stadt Minden mit dem Ziel, junge Leute darin zu unterstützen, ihre eigenen Projektideen umzusetzen. Und dabei kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden: Ob ein Graffiti- oder Comiczeichen-Projekt mit einem Profi, ein Konzertauftritt der eigenen Band, ein Stand-Up-Comedy-Abend oder ein Koch-Event zum Mitmachen – gefördert werden künstlerische, kreative und musikalische Projektideen.

    Voraussetzung ist, dass die Bewerber*innen zwischen 14 und 24 Jahre alt sein müssen und mit ihren Projekten Gleichaltrige erreichen wollen, so Petra Brinkmann aus dem Kulturbüro. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Marie Toepper wird sie das Förderangebot betreuen. Denn die Förderung ist nicht nur finanziell bis zu 1.000 Euro pro Projekt möglich, sondern auch in Form einer Beratung und Begleitung der Projektvorhaben gedacht. Bis zum 28. Februar 2019 können Ideen per E-Mail an geschickt werden. Das ist ganz formlos. „Uns interessiert die Idee, wer an der Umsetzung beteiligt sein soll und eine Ansprechpartnerin, bzw. ein Ansprechpartner“, sagt Toepper.

    Die Projektideen, die eine Förderung erhalten, werden bis zum 29. März im Rahmen eines „Projekt-Checks“ zu einem konkreten Projektentwurf entwickelt. „Dazu setzen wir uns mit den jungen Leuten zusammen und überlegen gemeinsam, was sie brauchen, um ihre Idee schlussendlich zu realisieren“, so Brinkmann. Am 14. April startet der offizielle Projektbeginn mit einer Einführungsveranstaltung für alle Teilnehmer*innen.

    Insgesamt stellt das Kulturbüro 5.000 Euro für dieses einmalige Förderprogramm zur Verfügung. Das Geld ist Teil des Preisgeldes, das die Stadt Minden Ende 2017 für ihr Gesamtkonzept Kulturelle Bildung erhalten hat. Mit der Auszeichnung „Kinder- und Jugendkulturland NRW" würdigten das Ministerium für Kultur und Wissenschaft und das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration einzelne Kultureinrichtungen und -akteure sowie Städte und Kreise, die Kindern und Jugendlichen in modellhafter Weise die Teilhabe am kulturellen Leben in Nordrhein-Westfalen ermöglichen.

  • © 2016 Stadt Minden