Tagestourismus hat eine große Bedeutung für Minden. Foto: Minden Marketing GmbH

Bedeutung des Tourismus' nicht unterschätzen

6. März 2019 | Minden. Es gibt einen hohen Zuwachs bei Minden-Angeboten und preisgünstigen Unterkünften, berichtet die Minden Marketing GmbH.

  • Mögen auch die Hotelübernachtungen um 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen sein, so hat sich die Nachfrage nach sonstigen touristischen Angeboten Mindens sehr positiv entwickelt. Als Reise- und Ausflugsziel erfreut sich Minden wachsender Beliebtheit, denn auch 2018 ist die touristische Nachfrage wieder gestiegen, berichtet die Minden Marketing GmbH (MMG).

    So konnten bei den Gästezahlen in der Tourist-Information, Gruppenbuchungen und Stadtführungen zum Teil deutliche Zuwächse erzielt werden. Bei 11 Prozent Zuwachs gegenüber dem Vorjahr konnte bei den Stadtführungen mit fast 10.000 Teilnehmern die bisher höchste Nachfrage überhaupt verzeichnet werden. Auch in der Tourist-Information konnten mit ca. 30.500 Gästen steigende Besucherzahlen verbucht werden.

    „Minden und sein Umland sind sehenswert“, lautet das Feedback vieler Gäste nach ihrem Besuch in der Weserstadt, die besonders auch durch ihre Angebotsvielfalt lockt. Themenführungen zur Stadtgeschichte, das Wasserstraßenkreuz mit den Schleusenanlagen und Erlebnisführungen mit dem Türmer und zur Hexenverfolgung sind nur eine kleine Auswahl des breiten Angebots, das unter anderem von Busgruppen, Betriebsausflüglern und Tagestouristen gebucht wird.

    Seit Juli 2018 liegt das besondere Augenmerk der Besucher auch auf dem neu gestalteten Kaiser-Wilhelm-Denkmal mit Besucherzentrum und Gastronomie. Bei den Übernachtungszahlen zeigte sich ein weniger einheitliches Bild. Während es bei den Mindener Hotels sehr unterschiedliche Auslastungen gibt, haben besonders Privatvermieter steigende Buchungen zu verzeichnen. Dazu Clarissa Schablowski aus der Mindener Tourist-Information: „Viele Übernachtungsgäste sind Radwanderer, die nicht bereit sind, über 100 Euro für ein Zimmer zu bezahlen und deshalb gern auf wesentlich günstigere Angebote der Privatvermieter ausweichen. Letztlich werde Angebot und Nachfrage auch in Minden über den Preis reguliert“.

    Minden punktet im Tagestourismus
    Das Mindener Gesamtangebot werde insbesondere von Tagestouristen gut angenommen, die die Weserstadt für einen Kurzbesuch nutzen. Außer den historischen Sehenswürdigkeiten seien dabei besonders auch die überregional ausstrahlenden Events Pluspunkte, wie Gourmetmeile, die Kultur-Sommerbühne oder die Reenactormesse, die sogar internationales Publikum an die Weser zieht.

    Nicht zu unterschätzen seien auch die Wohnmobilisten auf Kanzlers Weide, die zwar kein Hotelzimmer buchen, aber ebenso wie Tagestouristen, Kaufkraft nach Minden bringen. Auf den Tagestourismus entfallen nach Auskunft des Teutoburger Wald Tourismusverbandes in OWL zwei Drittel des touristischen Gesamtumsatzes von 2,6 Milliarden Euro und zudem rund 33.000 Arbeitsplätze.

    In der Tourismusregion Teutoburger Wald, zu der auch Minden gehört, profitieren laut einer Studie besonders Einzelhandel und Gastgewerbe vom Tagestourismus. „Insofern sollte man die Bedeutung des Tagestourismus und des Tourismus insgesamt für Minden keinesfalls unterschätzen“, so MMG-Geschäftsführer Dr. Jörg-Friedrich Sander, „der als Standortfaktor nicht nur erhebliche wirtschaftliche Bedeutung hat, sondern auch für das Image der Stadt ein großer Pluspunkt ist“. Tourismus- und Eventmarketing seien unverzichtbare Standortfaktoren, um Minden mit seinem historischen Markenkern für Bürger, Kunden und Gäste attraktiv zu machen.

    Beide Bereiche zahlten auf das Konto der Standortqualität ein, die auch für die Gewinnung von Fach- und Führungskräften für die Unternehmen der Region wichtig seien. Insofern leiste Tourismus- und Eventmarketing flankiert von innovativen digitalen Angeboten einen wichtigen Beitrag auch für die Unternehmen am Standort und fördere damit auch den Geschäftstourismus und die Hotellerie, so die MMG.

    Die Tourist-Information ist in der Domstraße 2 für alle Gäste montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Weitere Informationen bietet die Minden Marketing GmbH, Domstraße 2, 32423 Minden, Telefon: (05 71) 829 06 59, Fax: (05 71) 829 06 63, E-Mail: , online.

  • © 2016 Stadt Minden