Foto: Stephan Pietzka

Große Themen leicht zubereitet: Bei den „politischen Pastinaken“ wird gemeinsam diskutiert

11. März 2019 | Minden. Die Pastinaken, das sind Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren, die sich gerne mehr mit politischen Themen auseinandersetzen möchten.

  • Aus einem Tagesprojekt für junge Ehrenamtliche zum Thema „Extremismus“ aus dem vergangenen Jahr, ist ein neues Projekt entstanden. Einmal im Monat treffen sich die „politischen Pastinaken“. Die Pastinaken, das sind Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren, die sich gerne mehr mit politischen Themen auseinandersetzen wollen aber nicht genau wissen, woher verlässliche Informationen kommen könnten und mit wem man sich darüber austauschen kann. Genau dafür gibt es nun diese Runde, die sich einmal monatlich im Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank (Salierstraße 40, 32423 Minden) trifft.

    Warum heißt diese Gruppe die „politischen Pastinaken“? Weil sie sich großen und komplexen Themen so vorsichtig nähert, wie jemand, der noch nie eine Pastinake gesehen hat und sie nun das erste Mal probieren möchte. Erst wird kritisch geschaut, daran gerochen und das Ding aus verschiedenen Perspektiven studiert. Und wenn alles gut läuft, wird schließlich auch ein kleines Stück probiert - und dann kann sich jede*r selbst eine Meinung dazu bilden. Das ist auch der Plan für die Themen unserer Zeit.
    Jedes Thema, wie beispielsweise sexuelle Vielfalt oder Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, wird jugendgerecht aufgearbeitet und behandelt. Manches Mal etwas theoretischer aber auch mal ganz praktisch, wie beim Rollstuhlrugby. Inhaltlich werden die Themen ausschließlich von der Gruppe vorgegeben und dann gemeinsam bearbeitet.

    Das nächste Treffen der „politischen Pastinaken“ steht bereits fest und wird am Dienstag, 2. April, von 17 Uhr bis 21 Uhr im Anne Frank stattfinden. Das Thema „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ greift unter anderem Rassismus, als auch Sexismus und Homophobie auf. Wer jetzt neugierig geworden ist, ist herzlich eingeladen, dazu zu kommen. Weitere Informationen zu den „politischen Pastinaken“ gibt es auf der Homepage des Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank (www.kreativzentrum-annefrank.de) und persönlich unter Telefon: 0571 880152.

  • © 2016 Stadt Minden