Viel Spaß hatten die Pflegefamilien beim Fest

Wimpel wurden bunt bedruckt und zu einer Girlande gebunden

Familienfest: Die Sonne scheint für Pflegekinder

23. Mai 2019 | Minden. Der Pflegekinderdienst und die Adoptionsvermittlungsstelle veranstalteten ein Familienfest im Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank.

  • Bei schönstem Wetter mit viel Sonne wurde gemeinsam gefeiert. Zum Fest konnte die stellvertretene Bürgermeisterin Ulrieke Schulze rund 40 Erwachsene und nahezu 40 Kinder begrüßen. Auch einige neue Pflegefamilien waren mit dabei.

    Für die Familien wurde ein abwechslungsreiches Programm angeboten: Unter Anleitung der Kunsttherapeutin Anke Beckmann bemalten Kinder und Erwachsene bunte Wimpel, die zu einer langen Girlande gestaltet wurden. Zum Abschluss des Festes konnten sich die Familien ihre selbstgefertigten Wimpel und Girlanden dann mit nach Hause mitnehmen.

    Von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Freizeitmitarbeiter-Clubs ließen sich viele Kinder phantasievoll schminken. Das kindgerechte Außengelände des Kreativzentrums und die vielfältigen Spielgeräte nutzten die Kinder zum ausgiebigen Spielen und Toben. Eigene Beiträge von Pflegekindern - wie die Darbietung auf einem Laufrad und die Kartentricks eines fast volljährigen Pflegekindes - fanden großen Anklang.

    Die Familien hatten ein buntes und vielseitiges Buffet zusammengestellt. An geschmückten Tischen konnten die Pflegefamilien sich Salate, Kaffee und Kuchen schmecken lassen, sich untereinander und auch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin des städtischen Fachdienstes austauschen.

    Die stellvertretende Bürgermeisterin zeigte sich beeindruckt und bedankte sich im Namen der Verwaltung und des Rates ausdrücklich für das Engagement der Pflegefamilien, die wertvolle und anspruchsvolle Erziehungsarbeit leisten. Dieser  Einsatz sei nicht selbstverständlich und verdiene hohe Wertschätzung, so Ulrieke Schulze. Sie nutzte den Nachmittag, um sich im direkten Gespräch mit den Pflegefamilien über deren Alltag zu informieren.

    „Die gute Zusammenarbeit mit dem Pflegekinderdienst und unbürokratische Unterstützung für Pflegefamilien bieten die Basis für gelingende Entwicklungsverläufe von benachteiligten Kindern“, so die Leiterin des Bereiches Sozialer Dienst Jugendhilfe, Jutta Riechmann. Pflegefamilien übernehmen eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe und stellten für die Pflegekinder eine unverzichtbare Ressource dar. Ein großes Anliegen des Pflegekinderdienstes sei die Gewinnung neuer Pflegefamilien.

    Zurzeit werden in Minden rund 100 Pflegekinder außerhalb ihrer Herkunftsfamilie betreut. Der Pflegekinderdienst freut daher sich über neue Pflegeeltern, die sich die Aufnahme eines Pflegekindes vorstellen können. Die Familien werden auf diese verantwortungsvolle Aufgabe intensiv vorbereitet. Bei der Belegung achtet der Pflegekinderdienst auf eine passende Vermittlung und begleitet im Anschluss die Familie über regelmäßige Kontakte sowie eine entsprechende Hilfeplanung. Fortbildungsveranstaltungen und Supervisionen gehören zum Unterstützungsangebot dazu.

    Interessierte Familien, die einem Pflegekind ein Zuhause geben wollen, können sich vorab hier über die Aufgaben von Pflegeeltern informieren und/oder einen persönlichen Termin über das Geschäftszimmer für ein Informationsgespräch vereinbaren (Telefon 0571 89-356).

    Pressestelle der Stadt Minden, Telefon 0571 89204,

  • © 2016 Stadt Minden