Gesund beginnt im Kopf: Gesundheitstage bei den Städtischen Betrieben

30. September 2019 | Minden. Im Alltag ist es oft nicht einfach, auf die eigene Gesundheit zu achten. Das haben die Städtischen Betriebe Minden (SBM) erkannt und zum Anlass genommen die zweiten Gesundheitstage zu veranstalten. 

  • „Wir haben als Betriebsleitung Verantwortung dafür, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund zur Arbeit kommen, gesund im Betrieb sind und auch bleiben. Unsere Gesundheitstage sind dafür sehr gut und wichtig“, unterstreichen Peter Wansing, Betriebsleiter SBM und der stellvertretende Leiter, Andreas Kruse. Am 25. und 26. September stand alles im Zeichen von „Gesundheit beginnt im Kopf“. Im Vordergrund stand der Umgang mit Stress und wie man ihn am besten abbaut.

    Von den insgesamt 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben so gut wie alle mitgemacht. „Wir haben Gruppen gebildet, die sich an einem Stundenplan orientiert haben. So hatte jede und jeder die Chance alle Angebote zu nutzen“, so Mitorganisatorin Gudrun Ehreke. Elf Mitarbeiter-Gruppen wurden gebildet, die je zwei Stunden Zeit für verschiedene Tests, Tipps, Beratung und Vorträge hatten. 

    In der leergeräumten Fahrzeughalle auf dem Betriebsgelände in Minderheide konnte beispielsweise die twall-Reaktionswand ausgetestet werden. Durch Anschlagen müssen verschieden aufleuchtende Felder deaktiviert werden. Dadurch kann man mit viel Spaß sowohl allein als auch gegeneinander die eigene Reaktionsgeschwindigkeit, Koordination, Konzentration und Fitness testen, sagt Gudrun Ehreke. Außerdem gab es eine Köperfett-Messung, ein Lungenvolumentest, ein Fahrrad-Reaktionstest, einen Schlaf-und Liegesimulator und das Stress- und Energiebarometer, sowie ganz viele Sportangebote zum Ausprobieren, wie Disc-Golf und Darts oder auch Seilspringen für das Erlangen des Sportabzeichens. Gut kam auch der Aktiv-Vortrag der Physiotherapeutin Alexandra Dehne im Sozialgebäude der SBM an. Hier gab es Tipps, wie die notwendige Balance zwischen An- und Entspannung sowie Be- und Entlastung hergestellt werden kann. Das Angebot komplettiert haben die Städtischen Betriebe selbst: mit einem gesunden Büffet, das zum Teil vom E-Center in Minden gesponsert wurde. 

    An den einzelnen Stationen, die von der Betriebskrankenkasse (BKK) Melitta Plus, der Verkehrswacht, Betten Benker, dem Fitnessstudio Genius und dem Sportverein 1860 Minden e.V. besetzt waren, konnten Informationen und Anregungen gesammelt werden. Am Ende wurde das gesammelte Wissen beim Quiz eingesetzt, um einen von insgesamt 18 tollen Preisen zu gewinnen. Es gab beispielsweise einen Tag Sonderurlaub, Bluetooth-Kopfhörer, ein Kopfkissen, Massagen, Eintrittskarten für den Potts Park oder das Neujahrsleuchten, historische Stadtführungen oder eine elektrische Zahnbürste zu gewinnen. „Alles in allem, eine sehr gelungene Aktion, die wir alle zwei Jahre wiederholen“, so Wansing abschließend.

    Pressestelle Stadt Minden, Katharina Heß, , Tel.: +49 571 89 204.
  • © 2016 Stadt Minden