Die Dienststellen der Stadtverwaltung bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Mehr Informationen. 

Aufruf und Schulschließungen im Kreis Minden-Lübbecke wegen Coronaverdachts

12. März 2020 | Minden. Für den Kreis Minden-Lübbecke gibt es aktuell vier neue erstgeteste Fälle von COVID 19-Erkrankungen.

  • Für den Kreis Minden-Lübbecke gibt es aktuell vier neue erstgeteste Fälle von COVID 19-Erkrankungen. Zwei Personen kommen aus Lübbecke, eine aus Bad Oeynhausen und eine aus Porta Westfalica, sie haben einen deutlich größeren Kontaktpersonenkreis. 

    Aufruf
    In diesem Zusammenhang ruft der Krisenstab des Kreises alle Personen auf, die am vergangenen Samstag, 7.3., das Bayrische Fest im Gasthaus Rose in Espelkamp Vehlage besucht haben: Wenn Sie Symptome entwickeln, bleiben Sie zuhause, meiden Sie soziale Kontakte und melden Sie sich telefonisch bei Ihrem Hausarzt oder beim ärztlichen Notdienst der kassenärztlichen Vereinigung unter Tel.: 116117.

    Schulschließungen
    Weil zu den Haushalten der positiv erstgetesteten Personen auch Kinder gehören, die Krankheitssymptome haben, werden die entsprechenden Schulen im Kreisgebiet vorsorglich am morgigen Freitag, 13.3. und am Montag, 16.3. geschlossen. Die betroffenen Kinder werden nun getestet und weitere Kontaktpersonen ermittelt.  

    Betroffen sind: die Grundschule Gehlenbeck, Verbundschule Hille, Besselgymnasium Minden, Söderblom Gymnasium und Birger-Forell-Sekundarschule Espelkamp. Alle Schülerinnen und Schüler sollen sich zuhause aufhalten, bis weitere Ergebnisse vorliegen.

    Das Bürger-Telefon des Kreises unter Tel.: 0571 / 807 -15999  ist heute bis 20 Uhr besetzt, Freitag von 8 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. 

    Kontakt: Sabine Ohnesorge, Kreis Minden-Lübbecke, Pressestelle,  32423 Minden, Portastraße 13 , Tel.: 0571/807-22130, E-Mail: Internet: http://www.minden-luebbecke.de 


  • © 2016 Stadt Minden