Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Sonntags in die Bibliothek: Geschichten eines Ausstellungsstücks

7. Juli 2021 | Minden. Am Sonntag, den 25. Juli, laden das LWL-Preußenmuseum Minden und die Stadtbibliothek Minden gemeinsam „Sonntags in die Bibliothek“ ein. Das Motto ist „Objekt | Text | Ton“. 

  • An diesem Tag hat die Bibliothek von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Neben der Möglichkeit zur Ausleihe und zum Stöbern erwartet die Besucher*innen eine besondere Schreibwerkstatt. Es kommt ein Ausstellungsstück des Museums in die Bibliothek und dient als Inspiration für Schreibbegeisterte jeden Alters. „Welche Geschichten erzählt dieses Objekt des Museums? Wir sind gespannt!“, freuen sich die Projektkoordinatorin Berit Arend und Dr. Sylvia Necker, Direktorin des LWL-Preußenmuseums. Vom Gedicht bis zur Kurzgeschichte – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
    Damit aus den Texten dann Töne werden können, werden die Geschichten im Anschluss eingesprochen. Dafür verwandelt sich der Container des Preußenmuseums für diesen Tag in ein kleines Tonstudio.
    So entsteht eine kleine Geschichtensammlung rund um das Ausstellungsstück, die später auf den Webseiten von Stadtbibliothek und Preußenmuseum angehört oder nachgelesen werden kann.

    Das Angebot ist Teil der Reihe „Sonntags in die Bibliothek“, in deren Rahmen die Stadtbibliothek regelmäßig am letzten Sonntag im Monat öffnet. Dieses Projekt wird im Fonds „hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ der Kulturstiftung des Bundes gefördert. (www.kulturstiftung-bund.de/hochdrei

    Informationen zum Projekt und zur Veranstaltung auch unter: www.minden.de/sonntagsindiestabi 


  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.