Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

„Neue Eltern“ für Pflegekinder

12. November 2021 | Minden. Es gibt eine Infoveranstaltung für Interessierte am 18. November.

  • „Sie kommen aus Minden, suchen eine neue Herausforderung und können sich vorstellen ein Pflegekind bei sich aufzunehmen?“ Das ist die Frage, die das Jugendamt der Stadt Minden aktuell an interessierte Mindener*innen richtet. Denn am Donnerstag, 18. November 2021, gibt es eine Informationsveranstaltung des Pflegekinderdienstes/der Adoptionsvermittlungsstelle des Jugendamtes im Regierungsgebäude am Weserglacis in Raum 154. Beginn ist um 19 Uhr. 

    Um Kindern, die nicht bei ihren Eltern leben können, auch zukünftig zu ermöglichen, in einer Familie aufzuwachsen, werden Pflegefamilien gesucht, die sich dieser Herausforderung stellen möchten. Aktuell gibt es 86 Kinder, die vom Pflegekinderdienst des Jugendamtes Minden betreut werden und die bei Pflegeeltern aufwachsen sowie insgesamt 65 Pflegestellen. „Hier gibt es weiterhin großen Bedarf, neue Familien, Alleinerziehende oder auch Alleinstehende zu finden, die sich dieser Aufgabe stellen“, weiß Jutta Riechmann, Leiterin des Bereiches Sozialer Dienst Jugendhilfe. 

    In der Veranstaltung kommende Woche informieren die Fachkräfte des Pflegekinderdienstes darüber, welche Aufgabe Pflegeeltern übernehmen, wie sie beraten, begleitet, fortgebildet und finanziell unterstützt werden. Es steht im Anschluss ausreichend Zeit für Fragen zur Verfügung.

    Als Pflegefamilie können sich Ehepaare, Lebenspartnerschaften - auch gleichgeschlechtliche - Alleinerziehende oder Alleinstehende bewerben, die ihren Wohnsitz in Minden haben. Der Pflegekinderdienst vermittelt Kinder, die vorübergehend oder auf Dauer nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können, in Pflegefamilien beziehungsweise Bereitschaftsfamilien. Um den Kindern ein sicheres Zuhause bieten zu können und Bewerber*innen umfassend auf ihre Aufgaben vorzubereiten, geht der Vermittlung ein Qualifizierungsprogramm für aufnehmende Familien voraus. 

    In mehreren Abend- und Halbtagesveranstaltungen, sowie einem ganztägigen Basisseminar werden Bewerberinnen und Bewerber durch qualifizierte Referentinnen und Referenten über Themen rund um das Pflegekind informiert. Die Seminare bieten einen Austausch mit anderen Pflegeeltern und in Gesprächen mit den Mitarbeiter*innen des Pflegekinderdienstes können zudem individuell Fragen beantwortet werden. 

    Der Pflegekinderdienst der Stadt Minden hat für das kommende Jahr wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Qualifizierungsprogramm für neue Pflege- und Adoptiveltern zusammengestellt. Die Veranstaltungsreihe für neue Pflegeeltern beginnt mit dem Seminarprogramm am 22. Januar 2022 zum Thema „Trauma und Traumafolgen bei Pflegekindern“. In den weiteren Seminaren werden unter anderem Themen wie rechtliche Aspekte für Pflegefamilien, Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten oder die Gestaltung von Besuchskontakten behandelt. Eine Teilnahme an den Seminaren und Einstieg in das Bewerberverfahren ist jederzeit möglich. Das neue Programm bietet zudem für Pflegekinder abwechslungsreiche und kreative Angebote. 

    Weitere Informationen sind unter www.minden.de zu finden. Das aktuelle Programm wird im Verlauf des Dezember 2021 auf der genannten Internetseite eingestellt.

    Eine vorherige Anmeldung zur Infoveranstaltung ist nicht erforderlich. Die Teilnehmer*innen müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Eine 3G-Regel zum Betreten des Regierungsgebäudes gibt es nicht. Interessierte werden am Haupteingang des Gebäudes am Weserglacis 2 von den Mitarbeitenden in Empfang genommen. Der Raum 154 befindet sich im 1. Obergeschoss (ausgeschildert).

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.