Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Kulturrucksack 2022 startet mit einer Kreativwerkstatt

13. Januar 2022 | Minden. Aquarell malen, Realistisch zeichnen und Gelli-Druck stehen für zehn- bis 14-Jährige auf dem Programm.

  • Dieses Jahr bietet das Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank verschiedene kostenfreie und kreative Workshops im Rahmen des Kulturrucksacks an, unter anderem eine Kreativwerkstatt. Diese beinhaltet für zehn- bis 14-Jährige drei verschiedene Workshops mit unterschiedlichen Künstler*innen und Kunsttechniken. Nach jedem Workshop gibt es drei Wochen lang, immer mittwochs von 16 bis 18 Uhr in der Kreativwerkstatt die Gelegenheit, die kennengelernte Kunsttechnik weiter auszuprobieren. Die Workshops und Werkstatt-Termine werden jeweils von Skrollan Grünewald und Marie Carta vom Freizeitmitarbeiterclub (fmc) begleitet. 

    Das Projekt startet mit dem Workshop „Die Leichtigkeit des Aquarellmalens – mehr als Tusche“ vom 4. Februar bis zum 6. Februar (4. Februar 15-19 Uhr, 5. und 6. Februar jeweils 14-18 Uhr). Hier erhalten die Teilnehmenden einen intensiven Einblick in die Techniken und Besonderheiten des Aquarellmalens. Zusammen mit der freischaffenden Künstlerin Kathrin Wolters werden der Aufbau eines Aquarellbildes und verschiedene Techniken geübt. Es werden Skizzen angefertigt und auch der Umgang mit dem Verwenden von Tape vermittelt. Dabei können die Teilnehmenden sich von Landschaftsbildern oder anderen Motiven inspirieren lassen und natürlich ganz eigene Motive schaffen. 

    Wie mit Markern realistisch gezeichnet werden kann, erlernen die Teilnehmenden des Workshops „Marker Rendering – Realistisch zeichnen“ am 26. und 27. Februar von 15 bis 18 Uhr. Der Produktdesigner und freischaffende Künstler Tilo Hagemeyer zeigt, wie man Marker richtig einsetzt und Skizzen realistisch kolorieren kann. Neben den analogen Möglichkeiten werden auch digitale Darstellungstechniken gezeigt, um Körper in unterschiedlichen Materialien wie Metall, Holz oder Glas möglichst realistisch darzustellen.

    Die freischaffende Künstlerin Liselotte Bombitzki zeigt am 18. März (16-19 Uhr) und 19. März (14-17 Uhr) das Gelli-Druck-Verfahren. Mithilfe einer Gel-Druckplatte, Acrylfarbe und einer Farbwalze entstehen in diesem Workshop einzigartige Kunstwerke. Durch die Überlagerung mehrerer Motive und den Einsatz von selbst gemachten Stempeln und Schablonen aus Materialien, wie Pappen, Verpackungsreste oder Fundstücke aus der Natur, entstehen überraschende Unikate.

    Zu jedem Workshop gibt es dann drei Mittwochtermine, an denen die jeweilige Kunsttechnik vertieft werden kann. Eine Teilnahme an diesen Mittwochterminen setzt die Teilnahme an dem dazugehörigen Workshop voraus. Für den Workshop ist eine Anmeldung im Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank wichtig (, +49 571 880152). Die Plätze sind begrenzt. 

    Der Kulturrucksack NRW Minden wird durch eine Landesförderung vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW finanziell unterstützt. Fragen zum Kulturrucksack beantwortet das Kulturbüro der Stadt Minden (, +49 571 89-758). Das gesamte Programm erscheint voraussichtlich Anfang April und wird dann auch online einsehbar sein unter www.minden.de/kulturrucksack.

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.