Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Arbeit, Wirtschaft, Standort

RegioPort OWL

2019 ist der neue Containerhafen in Betrieb gegangen. Er bietet neue Chancen für die Wirtschaft, Waren auf drei Verkehrswegen zu transportieren.

  •  Am 01. September 2019 ist der neue Containerhafen in Betrieb gegangen. Er bietet neue Chancen für die Wirtschaft, gemeinsam mit dem alten Hafenstandort Industriehafen II Waren auf drei Verkehrswegen zu transportieren. Der RegioPort knüpft dabei an die Erfolge des bestehenden Hafens an und bietet schiffseitig die Möglichkeit, dass die neue Generation von Großmotorgüterschiffen - mit einer Länge von 110 Metern – abgefertigt werden kann.

    Am Wasserstraßenkreuz Weser/Mittellandkanal in Minden gibt es somit eine zukunftsweisende Logistikdrehscheibe. Diese verbindet die Containerverkehre zwischen Ostwestfalen-Lippe, dem angrenzenden niedersächsischen Raum und den Seehäfen Hamburg und Bremen/Bremerhaven auf den drei Verkehrswegen Weserstraße, Bahn und Straße miteinander.

    Das stark anhaltende Wachstum im trimodalen (Verknüpfung von Wasserstraße, Schiene und Straße) Containergüterverkehr am Industriehafen II, die dort fehlenden Flächenreserven sowie die Mittelweseranpassung für Großmotorgüterschiffe waren Ausgangspunkte für die Planung eines neuen Containerterminals. Ziel war und ist es, die Zukunftsfähigkeit Mindens als Standort von großräumiger Bedeutung im Güterverkehr zu gewährleisten. Der RegioPort ist mit seinen ergänzenden hafenorientierten Gewerbeflächen ein zukunftsfähiges Alleinstellungsmerkmal der Region OWL und des benachbarten niedersächsischen Raumes.

    Zudem kooperiert der Hafenstandort Minden mit seinen Umschlagterminals mit fünf anderen Häfen im Hafenband. Dabei geht es insbesondere um eine gemeinsame Vermarktung und integrierte Angebote der neben Minden beteiligten Häfen in Preußisch Oldendorf, Lübbecke, Espelkamp, Hille und Bückeburg.

  •  

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.