Arbeit, Wirtschaft, Standort

Förderverein M. I. T. e.V.

Am Simeonscarré 2 in Minden entsteht zurzeit ein Gründerzentrum - das Mindener Innovations- und  Technologiezentrum, kurz M. I. T..

Zur inhaltlichen Begleitung und Unterstützung des M. I. T. wurde am 20. November 2017 der Förderverein Mindener Innovations- und Technologieinitiative e. V., kurz M. I. T. e.V.,  gegründet.

  • Mit dem M. I. T. soll zukünftig ein physischer Ort entstehen, an dem alle Angebote gebündelt zur Verfügung stehen. Hier soll Gründung gelebt und die Vernetzung unter den Unternehmer*innen möglich sein.

    Das M. I. T. soll sowohl Existenzgründerinnen und -gründern als auch etablierten Unternehmen aus der Region ermöglichen, sich über diese Plattform mit den Themen rund um Innovation von Produkten und Dienstleistungen für die wirtschaftliche Umsetzung auszutauschen. 

    Ziel des Fördervereins M. I. T. e. V. ist es, in erster Linie Existenzgründer*innen und Start-ups zu fördern, ihnen Zugang zu Wissenschaft, Forschung und Berufsbildung zu verschaffen. Darüber hinaus wollen wir gute Rahmenbedingungen für Gründungen schaffen. Wir begleiten das künftige M. I. T., stellen Forschungskooperationen mit der FH Bielefeld/Campus Minden her, bauen ein Netzwerk auf und bieten wissenschaftliche und andere interessante Veranstaltungen für Gründer*innen sowie Fortbildungen an.


  • Von der Idee bis zur Vereinsgründung

    Der Weg zum M. I. T. begann 2013 mit einem Runden Tisch. Daran saßen die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen, die Kreishandwerkerschaft Wittekindsland, der Handelsverband Ostwestfalen-Lippe, der Kreis Minden-Lübbecke, die Volksbank Mindener Land und die Sparkasse Minden-Lübbecke, das Amt Pro Arbeit, die Agentur für Arbeit, die MEW, der FH Bielefeld- Campus Minden sowie die Wirtschaftsförderung der Stadt Minden und des Kreises Minden-Lübbecke.

    Hierbei wurde festgestellt, dass man dem Gründungsgeschehen in der Stadt zukünftig mehr Aufmerksamkeit schenken und das Gründungsklima in der Region verbessern wollte. Eine Bestandsaufnahme machte insbesondere deutlich, dass die Nachbetreuung von Gründer*innen ausgebaut werden solle. Probleme machen unter anderem fehlende kaufmännischen Qualifikationen, insbesondere die steuerlichen Aspekte und die Liquiditätsplanung.

    Im Jahr 2014 entstand ein Projektteam, bestehend aus dem Bürgermeister der Stadt Minden, Vertreterinnen und Vertretern des Campus Minden, der Sparkasse Minden-Lübbecke und der städtischen Wirtschaftsförderung. Vom Campus Minden (Prof. Dr. Michael Mohe, Dipl.-Oec. Bettina Wittbecker) wurden die ersten Projektskizzen ausgearbeitet und fortan in dieser Projektgruppe weiter entwickelt.

    Das Projektteam hatte dann auch die Idee, einen Förderverein zu gründen, um weitere Unterstützer – vor allem auch aus der Wirtschaft – zu gewinnen.

  • Sie möchten Mitglied werden?

  • Die Mitglieder unseres Vereins sollen einen aktiven Beitrag zur Förderung und Unterstützung von Gründerinnen und Gründern und zur Etablierung einer Innovations- und Gründungskultur in Minden leisten. Wir freuen uns daher, wenn Sie anhand des unten stehenden Fragebogens kurz darstellen, in welcher Form Sie diese Unterstützungsleistung erbringen können. D. h., ob Sie z. B. als Partnerunternehmen für Gründer*innen fungieren können oder ob Sie Gründungserfahrung haben und Sie dieses Know how (unentgeltlich) an unsere Gründer*innen weitergeben möchten. Den Fragebogen und den Mitgliedsantrag senden Sie bitte an: .

  • Der Vereinsvorstand

    • Michael Buhre - Vorsitzender

      Michael Buhre, geboren 1961, verheiratet, zwei Söhne. Studium der Soziologie, Diplom-Verwaltungswirt, von 1990 bis 2015 bei der Stadt Minden tätig, die letzten 11 Jahre als Bürgermeister. Ein Schwerpunkt in den beiden Amtszeiten lag auf der Wirtschafts- und Standortförderung. So wurde Anfang 2014 ein Wirtschaftsförderungskonzept verabschiedet, das der Förderung von Gründerinnen und Gründern bzw. Startups einen prominenten Platz einräumt. Ein Umsetzungsprojekt hieraus wurde das Mindener Innovations- und Technologiezentrum M.I.T..

      Seit 2016 selbstständig im Bereich Beratung, Training und Moderation mit den Schwerpunkten Strategie und Führung sowie seit November 2018 zertifizierter Mediator. Vorsitzender des Aufsichtsrates der Mindener Stadtwerke und Mitglied im Aufsichtsrat der Mindener Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

    • Prof. Dr. Michael Mohe - stellvertretender Vorsitzender

      Prof. Dr. Michael Mohe, Jahrgang 1971, Ausbildung zum Industriekaufmann, Studium der Wirtschaftswissenschaften, Promotion, diverse Tätigkeiten in der externen und internen Unternehmensberatung (z.B. KPMG, VOLKSWAGEN Consulting; CORE – Consulting Research), Junior-Professor für Business Consulting (Universität Oldenburg), Verwaltung der Professur für Unternehmensführung (Hochschule Emden-Leer), Gründungsdekan des Fachbereichs Technik am Campus Minden der Fachhochschule Bielefeld, seit 2010 Professor für Betriebswirtschaftslehre am Campus Minden der Fachhochschule Bielefeld und Leiter der Forschungs- und Praxisgruppe „Innovationsmanagement“.

      „Das M.I.T.-Projekt ist 2014 aus einer konkreten Zusammenarbeit zwischen dem Campus Minden und der Stadt Minden hervorgegangen. Gerade mit Blick auf unsere Region ist es enorm wichtig, Start-Ups, etablierte Unternehmen und den Campus Minden enger zusammenzubringen und innovative Synergien zu erschließen.“

    • Michael Jäcke - stellvertretender Vorsitzender

      Diplom-Ingenieur Michael Jäcke, geboren am 29. September 1961, studierte Architektur an der Fachhochschule in Bielefeld. Seit 1989 war er beim Handelskonzern EDEKA Minden-Hannover als Telekommunikations-Manager tätig.

      Bürgermeister Michael Jäcke wurde 2004 von den Bürger*innen in den Mindener Rat gewählt und war Mitglied in verschiedenen Ausschüssen. Michael Jäcke wurde 2015 für fünf Jahre zum Bürgermeister gewählt. Es ist ihm wichtig, eine Kultur des Miteinander zu fördern – vor allem durch offene Gespräche zwischen engagierten Mindener*innen, Unternehmen und Institutionen.


      „Die Förderung von Gründer*innen und Start-ups ist ein zentrales Ziel unserer kommunalen Wirtschaftsförderung. Das M. I. T. soll die Rahmenbedingungen für Gründer*innen in unserer Stadt nachhaltig verbessern. Die Mitglieder des Vereins stehen den Gründer*innen und Start-ups mit ihrem Know-how zur Seite. So können im M. I. T. erfolgreiche Netzwerke geknüpft und Synergien genutzt werden.“

    • Ingo Linnenbrügger - Schatzmeister

      Diese Seite befindet sich in Bearbeitung.

    • Sigrun Lohmeier – Geschäftsführerin

       Sigrun Lohmeier, Jahrgang 1968, verheiratet, ein Sohn. Verwaltungsfachwirtin, seit 1987 bei der Stadt Minden tätig, seit 2014 als Wirtschaftsfördererin im Stab des Bürgermeisters.


      Die Förderung von Gründer*innen und Startups ist ein wichtiger Bestandteil kommunaler Wirtschaftsförderungen, denn die kreativen und innovativen Ideen der jungen Unternehmer*innen strahlen positive Impulse auf das gesamte regionale Wirtschaftsumfeld aus. Mit dem Förderverein wollen wir den Aufbau und die Arbeit des M. I. T. aktiv unterstützen und den Startups mit Rat und Tat zur Seite stehen, indem wir Angebote, Potentiale und Kompetenzen zu den Themen Gründung und Innovationsförderung bündeln, beteiligte Akteure zusammenbringen und den Austausch zwischen Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft fördern. 

    • Clemens Betzemeier - Beisitzer

      Clemens BetzemeierClemens Betzemeier.

      Seit 1989 Unternehmer aus Leidenschaft.

      Gründer und Gesellschafter von Unternehmen in der IT-, Energie- und Immobilienbranche.



      betzemeier automotive software GmbH & Co. KG


      Die betzemeier automotive software GmbH & Co. KG ist ein eigenständiges und unabhängiges Softwarehaus mit Fokus auf die Automobilbranche.

      Seit 1989 werden sogenannte „Dealer-Management-Systeme“ für Autohäuser unterschiedlichster Marken und freie Werkstätten entwickelt. Audi, Dacia, Citroen, Ford, Honda, Hyundai, KIA, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Seat, Skoda, Toyota und Volkswagen gehören zu den Hauptmarken. Weitere Kooperationspartner sind u. a. die DATEV e.G. aus Nürnberg, die DAT Deutsche Automobiltreuhand aus Filderstadt und die GTÜ Sachverständigenorganisation aus Stuttgart.

      Ein Team von 32 Mitarbeitern betreut bundesweit über 800 Autohaus-Betriebe mit mehr als 9.000 Anwendern. Als Ausbildungsbetrieb bieten wir jungen Menschen den Einstieg in das Berufsleben als Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung, IT-Systemkaufmann/-frau sowie als Kaufmann/-frau für Büromanagement.

    • Dr. Georg Böcker - Beisitzer

      Dr. Georg BöckerDr. Georg Böcker, Jahrgang 1962, studierte Lebensmitteltechnologie an der Universität Stuttgart Hohenheim. In seiner Doktorarbeit promovierte er über Milchsäurebakterien im Sauerteig. In die Firma Ernst Böcker GmbH & Co. KG ist er 1987 eingetreten.

      Seit 1993 leitet Dr. Böcker das Familien-Unternehmen Ernst Böcker GmbH & Co. KG mit Sitz in Minden. Ehrenamtlich arbeitet Herr Dr. Böcker in verschiedenen Berufsverbänden. Georg Böcker ist seit 1989 verheiratet und hat fünf Kinder.


      Ernst Böcker GmbH

    • Andreas Böttcher - Beisitzer

      Andreas Böttcher, Bereichsleiter Beratung AGW-Beratung GmbH

      Andreas Böttcher ist seit 2013 Unternehmensberater und Projektleiter bei der AGW. Er war Werksstudent bei Mannesmann Dematic. Böttcher studierte Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik in Bochum. Seit 2005 ist er als Unternehmensberater in der Managementberatung im Konzernumfeld und für den Mittelstand in Deutschland und Europaweit tätig. Neben der Unternehmensberatung widmet sich Böttcher dem Coaching, Trainings und Workshops. Böttcher ist Jahrgang 1979.


      AGW-Beratung GmbHDie Ausbildungsgemeinschaft der Wirtschaft e.V. (AGW) ist 1974 vom Arbeitgeberverband und 35 Unternehmen als Werksarztzentrum gegründet worden. Daraus hat sich in mehr als 40 Jahren ein Dienstleister für 160 Unternehmen mit 26.00 Beschäftigten im Kreis Minden-Lübbecke entwickelt. Die AGW ist in den Bereichen Arbeitssicherheit, Arbeitsmedizin, Seminare und Unternehmensberatung aktiv. Sie folgt dabei Ihrem satzungsgemäßen Auftrag, die Wirtschaft vor Ort zu unterstützen. In 2016 ist die AGW von Bundespräsident a.D. Christian Wulff als bundesweit viertbeste Managementberatung des Mittelstands ausgezeichnet worden.

    • Volker Böttcher - Beisitzer

      Volker Böttcher
      Geboren 1959, verheiratet, zwei erwachsene Töchter.
      Seit 1975, von der Ausbildung zum Bankkaufmann an, in der Sparkassenorganisation tätig; Weiterbildung bis zum Diplomsparkassenbetriebswirt.
      Seit 2004 als Vorstand bei der Sparkasse Minden-Lübbecke, mit Schwerpunkt im Firmenkundengeschäft.
      Die Sparkasse Minden-Lübbecke ist, als größtes selbständiges Institut im Kreis Minden-Lübbecke, ein ausschließlich regional tätiges, öffentlich rechtliches Kreditinstitut.


      Die Entwicklung der Wirtschaft als zentrale Grundlage für die Lebensbedingungen der hier lebenden Menschen ist eine der wichtigsten Aufgaben der Sparkasse. Dies leisten wir mit mehr als 30 hoch motivierten und leistungsstarken Mitarbeitern im Firmenkundenbereich bei der Begleitung bestehender Unternehmen, aber auch bei Existenzgründungen. Hier wird das M. I. T. ein wichtiger Baustein zur zukunftsfähigen Entwicklung unseres Wirtschaftsstandortes sein.

    • Robert Falch - Beisitzer

      Robert Falch, Jahrgang 1978, studierte Allgemeinen Maschinenbau an der TU Braunschweig. Anschließend arbeitete er für ein Jahr für Siemens Ltd in Beijing, China. Seit 2005 ist Herr Falch in verschiedenen Funktionen für MINDA Industrieanlagen GmbH in Minden tätig. Im Jahr 2010 wurde er zum Geschäftsführer der MINDA Industrieanlagen GmbH, Minden berufen. 2011 übernahm er die auch Geschäftsführung der MINDA Industrieanlagen GmbH, Tangermünde. Robert Falch ist verheiratet und hat drei Kinder.


      „Ich engagiere mich beim M. I. T. e.V. im Sinne der Förderung der Region und unseres Unternehmens. Für Minden ist eine Start-Up und Spin-Off Kultur in den bewegten Zeiten der Digitalisierung und fortschreitenden Globalisierung unheimlich wichtig. Wir können im globalen Wettbewerb nur bestehen, wenn wir Innovationen, junge und kreative Unternehmen und Disruption fördern.“


      MINDA. Wir entwickeln Lösungen.

      Als weltweit agierender Spezialist für den Sonderanlagenbau entwickeln und fertigen wir innovative und kundenspezifische Lösungen für innerbetrieblichen Materialtransport und Intralogistik. Branchenschwerpunkte sind die Wellpappen- und Vollkartonindustrie sowie die Brettschichtholz- und Massivholzindustrie mit einem Exportanteil von 80 %.
      Unter einem Dach vereinigen wir Projektierung, Konstruktion, Steuerungstechnik, Visualisierung sowie Montage, Inbetriebnahme und Service. Wir produzieren ausschließlich in Deutschland und integrieren alle Prozessschritte im eigenen Hause. Mit unserem hohen Qualitäts- und Sicherheitsanspruch bieten wir unseren Kunden ein Maximum an Funktionalität.

      Seit fast 40 Jahren entwickeln und fertigen ca. 260 Mitarbeiter an unserem Stammsitz in Minden/Aminghausen diese kundenspezifische Lösungen. Zur MINDA-Gruppe gehören die MINDA Industrieanlagen GmbH in Tangermünde, die Hohmeier Anlagenbau GmbH in Stadthagen und Universal Corrugated B.V. in Almelo/Niederlande.

    • Florence Marie Guesnet - Beisitzerin


      Florence Guesnet, Deutsch-Französin. Dipl. oec, ICF-zertifizierter Coach, Inhaberin von ambitionize ®. Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Universität Wuppertal (1984-1990). Karrierestationen bei Procter & Gamble, Melitta, Estée Lauder und Heineken (Frankfurt, London, Minden, Paris, Amsterdam) im internationalen Marketing.  Schwerpunkt kundenzentrierte Geschäftsstrategien, progressive Führung und persönliches Wachstum. Angebot von Workshops, Strategieprogrammen und individuellem Coaching für kreative Lösungen und neue Wege. Mutter von drei Kindern.

       

      Begeistert sich für das menschliche Potential und wie es gedeihen kann. Das M. I. T. mit seiner Förderung von Innovationen, Start-ups und Kooperationen, soll ein wichtiger Faktor für die regionale Wirtschaft werden.

      Logo ambitionize


    • Karsten Martin-Borrego - Beisitzer

      Diese Seite befindet sich in Bearbeitung.

    • Eckhard Rüter - Beisitzer

      Diese Seite befindet sich in Bearbeitung.

  • © 2016 Stadt Minden