Arbeit, Wirtschaft, Standort

Eine Stadt für alle

Wie soll unsere Stadt in 30 Jahren aussehen? Welche Anforderungen stellt der demografische Wandel an uns Menschen und an das zukünftige Stadtbild? Wie gelingt es uns, den Dialog zwischen den Generationen anzuregen und Minden für Menschen mit verschiedenen Interessen, jeden Alters, mit oder ohne Behinderung, attraktiv und lebenswert zu gestalten?

  • Viele Fragen, die uns alle betreffen und denen man sich aus vielen Blickrichtungen nähern kann. Je mehr Bürger, Politik und Wirtschaft zusammenarbeiten, desto besser für das Ergebnis!

    Der demographische Wandel und die damit einhergehenden Veränderungen in der Gesellschaft sind eine Herausforderung mit der sich jede Altersgruppe auf andere Art und Weise stellen muss.
    Alter wird in der öffentlichen Wahrnehmung häufig mit Krankheit oder Pflege gleichgesetzte. Um das gegenseitige Verständnis von Jung und Alt zu fördern und den Zusammenhalt der Gesellschaft zu stärken, ist eine Auseinandersetzung mit dem Alter notwendig.

    Aus diesem Grund initiiert die Stadt Minden gemeinsam mit der Firma ORNAMIN Kunststoffwerke, dem Campus Minden und der Volksbank Mindener Land das Projekt „Eine Stadt für ALLE“. Ziel ist es mit regelmäßigen Veranstaltungen für die Thematik zu sensibilisieren, Impulse zu geben und Lösungshinweise zu finden.

  • © 2016 Stadt Minden