Bildung, Kultur, Sport

Schadstoff- und Trinkwasseruntersuchungen in Schulen

Die Stadt Minden informiert auf dieser Sonderseite zu sämtlichen  Schadstoffuntersuchungen der letzten drei Jahre in Schulen.  Außerdem werden die Trinkwasseruntersuchungen des letzten Jahres dargestellt, die zu Beanstandungen geführt haben. 
Alle älteren Untersuchungsberichte sind archiviert und können bei Bedarf abgefragt werden. Hierzu wenden Sie sich gerne an unsere Ansprechpartner*innen.

  • Die Stadt Minden hat im Jahr 2002 mit umfangreichen Schadstoffuntersuchungen, vorrangig zum Thema Polychlor-Biphenyle (PCB), begonnen. Flächendeckend wurden unsere Schulen und Kindergärten auf Belastungen geprüft und hierzu Gutachten erstellt. Kein Messwert lag über dem sogenannten "Interventionswert" des Landes Nordrhein-Westfalen für Sofortmaßnahmen.

    Mittlerweile beschränken sich die Schadstoffuntersuchungen nicht mehr ausschließlich auf Untersuchungen auf PCB, sondern werden bei jeglichen Verdachtsfällen durchgeführt (z.B. Asbestverdacht, Geruchsbelästigungen, Schimmelpilzbefall). Darüber hinaus finden regelmäßig Untersuchungen des Trinkwassers in Schulen statt.

    Unterstützt werden wir dabei von anerkannten Fachkräften, die im Anschluss an die Untersuchung qualifizierte Gutachten erstellen. Sollte sich hieraus ein Handlungsbedarf für die Stadt Minden ergeben, wird nach erfolgter Beseitigung der Schadstoffquelle eine Kontrollmessung veranlasst.

    Da die Stadt Minden großen Wert auf Transparenz gegenüber Ihnen als Bürger*in legt, werden die Gutachten an dieser Stelle zur Verfügung gestellt.

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.