Bildung, Kultur, Sport

Herkunftssprachlicher Unterricht (HSU)

In vielen Familien wird neben der deutschen Sprache eine weitere Herkunftssprache gesprochen. Der Herkunftssprachliche Unterricht (HSU) bietet ein freiwilliges Angebot zum Erhalt und zur Förderung dieser Fähigkeit.

  • Für die Kinder und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte sind die mitgebrachten Herkunftssprachen und die Kultur der Herkunftsländer Teil ihrer Identität; sie sind für ihre Persönlichkeitsentwicklung von besonderer Bedeutung. Überdies ist Mehrsprachigkeit ein kultureller Reichtum in einer immer stärker zusammenwachsenden Welt.

    Darum wird durch das Land Nordrhein-Westfalen an den allgemeinbildenden Schulen Unterricht in den am meisten gesprochenen Herkunftssprachen angeboten. Aufgabe des Unterrichtes ist es, auf der Grundlage des gültigen Lehrplanes die herkunftssprachlichen Fähigkeiten in Wort und Schrift zu erhalten, zu erweitern und wichtige interkulturelle Kompetenzen zu vermitteln.

    (Quelle: Leitfaden für den Herkunftssprachlichen Unterricht im Schulamtsbezirk Minden-Lübbecke)


  • © 2016 Stadt Minden