Bildung, Kultur, Sport

Kulturrucksack NRW Minden 2019 Containerbemalung im Jugendhaus Alte Schmiede 

Stadt Minden

Kulturrucksack NRW Minden 2019 Fort A_benteuer - Das sportlich-literarische Camp im Fort A 

Stadt Minden
MiZe - Minden Zeichnet - Der Zeichentreff für 15-25-Jährige, Quelle: Adobe Stock

MiZe Minden Zeichnet im Schnurrviertel - Der Zeichentreff für 15-25.Jährige 

Adobe Stock

Graffiti-Stadtteilprojekt 2019 in Minden-Rodenbeck 

Stadt Minden

Kulturelle Bildung

Kultur erleben und selber kreativ gestalten!

"Der wahre Sinn der Kunst liegt nicht darin, schöne Objekte zu schaffen. Es ist vielmehr eine Methode um zu verstehen. Ein Weg, die Welt zu durchdringen und den eigenen Platz zu finden." (Paul Auster)

  • Kulturelle Bildung hat in Minden einen besonderen Stellenwert. Im Kulturentwicklungskonzept der Stadt Minden ist festgelegt: Alle Mindener*innen sollen kulturelle Angebote nutzen können. Das geschieht durch aktive Begegnung und Auseinandersetzung mit Kultur. Auf diese Weise unterstützt Kulturelle Bildung die Persönlichkeitsentwicklung und Selbstreflexion.

    • Was ist Kulturelle Bildung?

      Kultur im weiteren Sinne ist die Summe menschlichen Handelns und seiner Ergebnisse, von den technischen und künstlerischen Hervorbringungen bis zu den Verhaltensmustern des Zusammenlebens und den Wertvorstellungen und Normen einer Gemeinschaft. Mit Kultur im engeren Sinne werden die Künste und ihre Hervorbringungen bezeichnet: Bildende Kunst, Literatur, die darstellenden Künste (von Theater über Tanz bis Film), Musik, die angewandten Künste wie Design und Architektur sowie die vielfältigen Kombinationsformen.

      Bildung meint im Ergebnis einen Zustand, in dem der Mensch selbstverantwortlich fähig ist, sein Leben erfolgreich zu gestalten.

      Kulturelle Bildung bezeichnet den Lern- und Auseinandersetzungsprozess des Menschen mit sich, seiner Umwelt und der Gesellschaft im Medium der Künste und ihrer Hervorbringungen.

      Wie alle Bildungsprozesse findet auch kulturelle Bildung formell und informell, in dafür vorgesehenen Institutionen und außerhalb, im öffentlichen Bereich und auf privater Ebene statt.

    • Kulturelle Bildung in Minden

      Die Stadt Minden begreift Kulturelle und Historisch-Kulturelle Bildung als Teil der kommunalen Verantwortung. Bereits 2008 wurde im 1. Kulturentwicklungskonzept der Stadt Minden festgelegt: Alle Mindener*innen sollen kulturelle Angebote nutzen können. Die Fortschreibung des Konzeptes, die im November 2015 verabschiedet wurde, hat dieses Ziel bestätigt. Umgesetzt wird es in konkreten Maßnahmen: Zum Beispiel tauschen im Team Schul-tur Schulen und Kulturschaffende Ideen aus und planen gemeinsame Aktionen. Die Kulturstrolche sind lebendiger Ausdruck dieser Zusammenarbeit: Grundschüler*innen der zweiten bis vierten Klasse lernen in Minden alle Kultureinrichtungen wie das Kommunalarchiv, die Stadtbibliothek oder das Stadttheater kennen – und zwar nicht nur als Besucher*innen, sondern auch in kleinen Workshops und mit exklusiven Blicken hinter die Kulissen. Musikalisch wird es beim Projekt Minden singt!, das – in Zusammenarbeit mit Kantoreien und Musikschulen – ganze Grundschulen zum Singen bringt. Community Dance Minden lässt weiterführende Schulen tanzen. Dass die in den Schulbüchern präsentierte Vergangenheit auch die Geschichte der Stadt Minden ist, vermitteln die lokalhistorischen Unterrichtsreihen Minden historisch erleben. In der Freizeit laden die Workshops des Kulturrucksacks NRW 10- bis 14-jährige zu Ausflügen in Kunst und Kultur ein. Zirzensisch wird es beim Mitmachzirkus Peppino Poppollo. Und in den städtischen Einrichtungen sorgt pädagogisches Fachpersonal kontinuierlich auch außerhalb von Projekten dafür, dass keine Fragen offenbleiben.

    • Akteure Kultureller Bildung in Minden

      In vielen Kultureinrichtungen in Minden gehört Kulturelle Bildung mittlerweile zum festen Programm. Zum Beispiel bietet das Stadttheater Minden u.a. Theaterführungen und -Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Im Mindener Museum gibt es vielfältige museumspädagogisches Programme zur Dauer- und den wechselnden Sonderausstellungen. Die Stadtbibliothek Minden - bei der die Nutzung bis zum 18. Lebensjahr kostenfrei ist - hält von Gaming bis Leseangeboten abwechslungsreiche Angebote vor. Im Kulturzentrum BÜZ Minden am Johanniskirchhof finden Tanzprojekte, Kinoangebote und vieles mehr statt. Das Konzept der Musikschule Minden deckt mit den ersten Schritte nzur Musik, Vokal- oder Instrumentalunterricht und Angeboten für Fortgeschrittene in den Bereichen Musicals oder Bands das breite Spektrum der Begegnung und Auseinandersetzung mit Musik ab. Das Kommunalarchiv Minden bietet für Kulturstrolche Ausflüge in die Vergangenheit wie auch für Gymnasiasten. Die Volkshochschule Minden ist als öffentliche Weiterbildungseinrichtung in vielfältiger Weise in der kommunalen Bildungslandschaft eingebunden. Das LWL-Preußen-Museum Minden befindet sich in der Neukonzeption und wird nach der Neueröffnung Kulturelle Bildungsangebote anbieten. Die Jugendhäuser der Stadt Minden laden zu Workshops in unterschiedlichen Sparten ein. 

      Die KiTas, Grundschulen wie auch die weiterführenden Schulen in Minden begreifen sich als formelle kulturelle Bildungsorte. Es bestehen Kooperationen mit Kulturinstituten, sie nehmen an kulturellen Bundes- und Landesförderprogrammen teil sowie am Arbeitskreis "Team Schul-tur".

      Das Kulturbüro der Stadt Minden versucht die Akteur*innen untereinander zu vernetzen, vermittelt und begleitet unterschiedliche Förderprogramme wie zum Beispiel die Kulturstrolche, im Freizeitbereich den Kulturrucksack NRW, das Singprojekt an fast allen Mindener Grundschulen "Minden singt!" oder das Tanzprojekt für weiterführende Schulen "Community Dance".

    • Arbeitskreis Kulturelle Bildung: Team Schul-Tur

      Was ist das Team Schul-Tur?

      Der Arbeitskreis "Team Schul-Tur" (Schule + Kultur = Schul-Tur) wurde im Sommer 2009 ins Leben gerufen, um Kooperationen zwischen kommunalen Kultureinrichtungen und Schulen auf- und auszubauen, diese zu verstetigen und zu erweitern. Anfangs wurde das System Schule als Kooperationspartner der Kultureinrichtungen gewählt, da auf diesem Weg tatsächlich alle Kinder und Jugendlichen erreicht werden können. Inzwischen nehmen Pädagog*innen und Sozialarbeiter*innen aus unterschiedlichen Bildungseinrichtungen am Team Schul-tur teil.

      Alle zwei Jahre entwickelt der Arbeitskreis eine Kooperationsbörse Kulturelle Bildung, um gute Modelle untereinander auszutauschen und Kooperationen sowie Vernetzung weiter auszubauen.

      Wer kann teilnehmen?

      In dem Arbeitskreis kommen Vertreter*innen der Mindener Kulturinstitute, Kulturschaffende, die Kulturbeauftragten der Mindener Schulen, Schulsozialarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen aus dem Offenen Ganztag unterschiedlichster Sparten und Schulformen zusammen um sich auszutauschen, bedarfsorientierte und qualitative Angebote zu entwickeln und aktuelle Entwicklungen zu diskutieren.

      Fragen und Termine

      Der Arbeitskreis trifft sich einmal im Quartal an wechselnden Orten. Sie haben Fragen oder Anregungen zu dem Arbeitskreis und/oder würden gerne wissen, wann das nächste Treffen stattfindet? Dann schreiben Sie eine E-Mail oder rufen Sie an: Kulturbüro Stadt Minden, Petra Brinkmann, Tel.: 0571-89288 oder .

    • Fort- und Weiterbildungen Kulturelle Bildung

      Das Kulturbüro der Stadt Minden bietet immer wieder Fortbildungen für Lehrende, Mitarbeitende im Jugendbereich und Interessierte aus unterschiedlichen Fachgebieten an.

      Bisher haben Fortbildungen in den Bereichen Theater-, Gesangs- und Medienvermittlung, zur Mindener Stadtgeschichte sowie eine Fortbildung zum Thema "Interkulturelle Kompetenz" stattgefunden. Aktuelle Termine werden hier veröffentlicht.

    • Kooperationsbörse Kulturelle Bildung

      Alle zwei Jahre findet in Minden die Kooperationsbörse Kulturelle Bildung statt. Hier treffen sich Verterter*innen der Kulturinstitutionen, Lehrer*innen, Kolleginnen aus Kitas und dem Offenen Ganztag, freie Kulturschaffende, Schulsozialarbeiter*innen und alle Anderen, die sich für Kulturelle Bildung interessieren um gemeinsam mehr davon möglich machen möchten. Ziel der Veranstaltung ist es, Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen und sie durch eine Gesprächsvereinbarung zur Fortsetzung der Gespäche nach der Börse zu motivieren. Projekte, die während der Börse angebahnt und anschließend tatsächlich konkretisiert werden, haben die Chance auf finanzielle Förderung. Die nächste Koop-Börse findet im Frühjahr 2020 statt.

    • Kunst-Team für Schulen

      An jedem 3. Montag im Monat trifft sich das Kunst-Team für Schulen. Teilnehmer*innen sind Künstler*innen, die Projekte in Schulen, z.B. im Rahmen des Landesförderprogramms Kultur und Schule, anbieten. Da in Schulen zu ihren spezifischen Fragestellungen häufig keine Möglichkeit zum Austausch besteht, entstand die Idee zu diesem regelmässigen Treffen. Koordiniert werden die Termine, die meistens im Haus der Bildung stattfinden, durch das Kulturbüro der Stadt Minden. Interesse dabei zu sein? Einfach anmelden per Mail () oder Telefon Petra Brinkamnn 0571 89288). Wir freuen uns auf neue Menschen im Team.

  • Kulturelle Bildung in Minden: Beispiele

    • Früh übt sich! Kindergarten-Kinder entdecken als Kulturzwerge die Welt von Kunst und Kultur.

    • Kultur entdecken und aktiv erleben

    • Das Projekt Minden singt! bringt Grundschulen zum Singen

    • Kunst, Kultur und Kreatives für 10- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche: Der Kulturrucksack NRW …

    • Junge Tänzer*innen der weiterführenden Schulen Mindens in einer großen …

    • Manege frei bei Peppino Poppollo - vielfältige Angebote für Kinder und Jugendliche rund um die …


  • © 2016 Stadt Minden