Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Bildung, Kultur, Sport

Aktuelles

Finden Sie hier aktuelle Termine und Neuigkeiten aus dem Mindener Museum

    • Das Mindener Museum ist seit dem 1. Juni wieder geöffnet!

      Das Mindener Museum ist seit dem 1. Juni wieder von Di bis So jeweils von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie, dass Sie das Museum nur mit einer FFP2-Maske oder einem medizinischenMund-Nasen-Schutz betreten dürfen! Eine Terminbuchung oder ein aktueller Corona-Test sind zurzeit nicht erforderlich.

      Führungen sind wieder möglich. Von Besucher*innen und Teilnehmer*innen an Führungen werden Name, Adresse und Telefonnummer oder Emailadresse sowie der Zeitraum des Aufenthalts schriftlich erfasst und diese Daten nach vier Wochen datenschutzkonform vernichtet.

    • Neu: Das Mindener Museum ab sofort auch auf Instagram

      Seit Kurzem ist das Mindener Museum auch auf Instagram vertreten. Auch wenn das Museum bis auf Weiteres geschlossen bleiben muss, ist es hier für Sie geöffnet. Wie informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten und kleine Museumsgeschichten.


    • Aktuelle Sonderausstellungen
    • Künftige Ausstellungen
    • Öffentliche Führungen

      Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuellen öffentlichen Führungen. Weitere Informationen zu Dauer und Eintrittspreisen erhalten Sie hier.  

      Öffentliche Führungen finden wieder regelmäßig statt. Für alle Führungen ist eine Anmeldung erforderlich ( tel.: 0571-97240-20 oder unter )! 
      Die Teilnahme an den Führungen ist nur für Getestete, Geimpfte oder Genesene mit einem digitalen oder papiernen Nachweis und einem amtlichen Lichtbildausweis möglich.
      Es werden Name,  Adresse und Telefonnummer oder Emailadresse sowie der Zeitraum des Aufenthalts schriftlich erfasst. Diese Daten werden nach vier Wochen datenschutzkonform vernichtet.
      Bitte beachten Sie, dass Sie das Museum nur mit einer FFP2-Maske oder einem medizinischen Mund-Nasen-Schutz betreten dürfen!

      Taschenlampenführungen (am 1. Donnerstag im Monat, 18:15 Uhr)

      04.11.2021

      02.12.2021

      06.01.2022


      Öffentliche Donnerstagsführungen (am 1. Donnerstag im Monat, 17:00 Uhr)

      04.11.2021 Synagogen in Deutschland. Eine virtuelle Rekonstruktion

      02.12.2021 Familienführung "Der kleine Prinz"


      Öffentliche Sonntagsführungen (am 3. Sonntag im Monat, 14:00 Uhr)

      17.10.2021 Jetzt: reset

      21.11.2021 Synagogen in Deutschland. Eine virtuelle Rekonstruktion

      19.12.2021 Geschichte des Mindener Bieres

      26.12.2021 Synagogen in Deutschland. Eine virtuelle Rekonstruktion - 14:00 Uhr -

      26.12.2021 Synagogen in Deutschland. Eine virtuelle Rekonstruktion - 16:00 Uhr -


      Mittagspausenführungen (am 2. Mittwoch im Monat, 12:45 Uhr)  

      13.10.2021 Jetzt: reset

      10.11.2021 Synagogen in Deutschland. Eine virtuelle Rekonstruktion 

      15.12.2021 Der Kleine Prinz


      Seniorenführungen (immer 11:00 Uhr)

      26.10.2021 Synagogen in Deutschland. Eine virtuelle Rekonstruktion

      23.11.2021 Synagogen in Deutschland. Eine virtuelle Rekonstruktion


    • Aktuelle museumspädagogische Programme

      Kita und Schule

      Museumspädagogische Programm für Kitas und Schulen können aktuell wieder stattfinden. Gerne informieren wir Sie über die geltenden Bedingungen und sprechen Ihren Besuch ab. Einen Überblick über die Programme zur Dauerausstellung finden Sie hier.

      Herbstferien

      12.10.21, 14-17 Uhr: Kreativtag rund ums Papier
      14.10.21, 9-12 Uhr: Alles aus Plastik? Kunststoff gestern und heute
      19.10.21, 9-12 Uhr: Kreativtag rund ums Papier
      20.10.21, 10-15 Uhr: DIe Mindener Synagoge früher und heute
      21.10.21, 14-17 Uhr: Alles aus Plastik? Kunststoff gestern und heute

      Wichtig: Eine Teilnahme an den Ferienaktionen im Mindener Museum ist gemäß der Coronaschutzverordnung des Landes NRW in der Fassung vom 1. Oktober 2021 nur möglich, wenn Ihr Kind eine Negativtestbescheinigung zu Beginn der Maßnahme mitbringt. Diese darf nicht älter als 48 Stunden sein. Bitte bringen Sie die Bescheinigung zu der jeweiligen Ferienaktion mit und zeigen diese vor Beginn der Veranstaltung im Museum vor.

      Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.


      Eltern-Kind-Nachmittage (jeweils um 14:00 Uhr)

      Sa., 20.11.21: Kleiner Prinz - Zeichnen, malen, gestalten
      So., 12.12.21: Quer durchs Museum - eine Rallye für Groß und Klein
      So., 09.01.22: Kleiner Prinz - Zeichnen, malen, gestalten
      So., 13.02.22: Magie des Lichts - Experimente rund um Licht, Farben und Spiegelungen
      So., 13.03.22: Wie gedruckt - Eigene Bilder drucken

      Weiter Informationne finden Sie hier.


      Familien
      Rallyes, Museumsquiz, Detektivkoffer:

      Familien mit Kindern, die das Museum und die Stadt auf eigene Faust erkunden möchten, können zwischen zwei spannenden Rallyes wählen. Mit dem Detektivkoffer wird das Thema "Feuer früher und heute" erkundet. Ausgerüstet mit einem Rucksack samt Rätselheft begeben sich Familien auf eine spannende Rallye durch die Mindener Innenstadt. Weitere Informationen finden Sie hier.

    • Neu: Stadtrallye für Familien

      Ab sofort können sich Familien mit Kindern ab 6 Jahren im Museum einen Rucksack samt Rätselheft ausleihen und sich auf eine abwechslungsreiche Rallye quer durch die Mindener Innenstadt begeben. Spielerisch erfahren Groß und Klein, wie alt Minden überhaupt ist, wieso sich die Menschen einst ausgerechnet hier niederließen und woher der Name Minden stammen könnte. Die Ausleihgebühr beträgt pro Familie 5 €. Zusätzlich ist ein Pfand in Höhe von 10 € zu hinterlegen, außerdem werden die Adressdaten aufgenommen.

    • Mindener Museum sucht Objekte aus dem Alltag mit Corona

      Innerhalb kürzester Zeit hat die Corona-Pandemie auch in Minden das Leben vollständig verändert. „Social Distancing“ prägt unseren alltäglichen Umgang; soziale Kontakte außerhalb der Familie mit mehr als zwei Personen sind verboten. Schulen und Kitas bleiben für viele Kinder geschlossen, ebenso Museen und Veranstaltungsstätten. Die Bewältigung dieser Situation stellt uns alle vor große Herausforderungen.

      Um diese Ausnahmesituation für zukünftige Generationen zu dokumentieren und festzuhalten, was die Krise für die Menschen heute bedeutet, bittet das Mindener Museum alle Mindener*innen um Unterstützung: Welche Dinge haben für Sie in Ihrem neuen Alltag eine besondere Bedeutung? Was symbolisiert für Sie die jetzige Ausnahmesituation? Was hat es „vor Corona“ in Ihrem Haushalt, an Ihrem Arbeitsplatz, bei Ihren Freizeitbeschäftigungen nicht gegeben? Schicken Sie dem Museumsteam per E-Mail ein Foto von diesem Gegenstand, zusammen mit einer kurzen Erläuterung, warum dieser für Sie wichtig ist. Das Mindener Museum wird als Gedächtnis der Stadt diese Fotos und Geschichten sammeln und zum Internationalen Museumstag am 17. Mai als virtuelle Ausstellung auf der Homepage des Museums zeigen. Ausgewählte Objekte werden später in die Sammlung des Museums aufgenommen.

      Die Kontaktadresse lautet: . Bitte vermerken Sie in Ihrer E-Mail Ihre Zustimmung zur Veröffentlichung Ihrer Bilder und Geschichten und ob Sie das Objekt dem Museum später für die Sammlung schenken würden.

      Durch die Zusendung Ihrer Bilder und Geschichten beteiligen Sie sich aktiv an der Sammlungstätigkeit des Mindener Museums und helfen uns, unsere aktuelle Situation für die Zukunft zu dokumentieren!

    • Neue Familienrallye für Familien: Feuer und Flamme

      Bei dieser Familienrallye dreht sich alles um das Thema Feuer. Denn Feuer konnte früher schnell richtig gefährlich werden. Pim der Feuerwehr-Pelikan zeigt Groß und Klein, welche Lampen früher besonders gefährlich waren, warum es früher in Minden eine Eimerpflicht gab., was sich seitdem bei der Bekämpfung von Bränden getan hat und wann die erste freiwillige Feuerwehr gegründet wurde. Ausgerüstet mit einem Detektivkoffer voller Hinweise und einem Rätselheft schickt unser Feuerwehr-Pelikan die ganze Familie auf die Suche nach Antworten durch den neu gestalteten Teil der Dauerausstellung.

      Das Begleitheft kostet pro Kind 1 €. Der „Detektivkoffer“ ist gegen ein Pfand von 5 € an der Kasse ausleihbar, die bei vollständiger Rückgabe erstattet werden. Kinder bis 12 Jahre haben im Museum freien Eintritt. Eltern und Großeltern zahlen 4 € Eintritt, bei einem Ermäßigungsanspruch 3,50 €.

    • Kooperationsprojekt im Kreis Minden-Lübbecke "Erinnern, Gedenken, Handeln" - 75 Jahre Kriegsende im Jahr 2020

      Am 8. Mai 1945 ging der Zweite Weltkrieg, in dem etwa 60 Millionen Menschen den Tod fanden, mit der Befreiung durch die Alliierten zu Ende. Verschiedene Initiativen, Vereine, Organisationen und Institutionen haben sich zusammengeschlossen, um 75 Jahre nach Kriegsende gemeinsam aller Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft zu gedenken. Mit einem vielfältigen Programm laden sie dazu ein, sich mit der Geschichte, die auch hier vor Ort gravierende Folgen hatte, sowie ihrer Bedeutung für uns heute auf unterschiedlichen Ebenen auseinanderzusetzen.

      Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in der gemeinsamen Erklärung.

    • "Museum digital – Digital Projects in the Humanities" - Kooperationsprojekt mit der Universität Bielefeld

      Im Projektseminar „Museum Digital“ geht es seit dem Wintersemester 2018/19 darum, Grundfragen der digitalen Geschichtswissenschaft zu klären. Am Beispiel verschiedener Objekte aus dem Mindener Museum haben Studierende zwei Konzepte digitaler Vermittlung im Museum entwickelt.

      Hier erfahren Sie mehr dazu.

    • Preußen & Westfalen | Trailer zur Webserie

      Wir schreiben das Jahr 1871. Der Deutsch-Französische Krieg ist vorrüber und das Kaiserreich gegründet. Die Soldaten kehren zurück in ihre Heimat. Ein paar Berliner machen auf der Rückreise Rast in Westfalen...

      Die Web-Serie "Preußen & Westfalen" erzählt die Geschichte eines Abends in einem westfälischen Wirtshaus. Der preußische Soldat Gustav kehrt dort ein, um mit seinen Kameraden den Sieg über die Franzosen zu feiern. Die junge westfälische Wirtin Clara hat im Krieg ihren Ehemann verloren und macht keinen Hehl aus ihrer Abneigung gegenüber den Preußen. Drei Episoden erzählen vom Aufeinandertreffen von Gustav und Clara. Sie kommen ins Gespräch, diskutieren die zurückliegenden Jahre der westfälisch-preußischen Geschichte und streiten über die aktuellen Ereignisse.

      Der Reiz der Serie ergiebt sich aus dem Wechsel zwischen fiktionalen Szenen und dokumentarischen Elementen: Gustav und Clara wenden sich immer wieder direkt an den Zuschauer und unterstreichen ihre Position durch die Darstellung von historischen Ereignissen durch Animationen. Dadurch entsteht ein facettenreicher Blick auf das Thema "Preußen in Westfalen".

      Aus wissenschaftlicher Sicht ergänzen vier Clips die Erzählung und versuchen Antworten auf folgende Fragen zu geben: "Welche Bedeutung hat Preußen heute noch?" und "Welche Spuren der preußischen Herrschaft findet man heute noch in Westfalen?".

      Den Trailer zur Webserie "Preußen & Westfalen" finden Sie auf YouTube:
      https://youtu.be/_BdT4Tq5YgI

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.