Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Bildung, Kultur, Sport

Aktuelles

Finden Sie hier aktuelle Termine und Neuigkeiten aus dem Mindener Museum

    •  Alternatives Osterferienangebot: Videos und Bastelanleitungen für zu Hause

      Leider kann auch in diesen Osterferien Pandemie bedingt kein gewohntes Ferienprogramm im Museum stattfinden. Daher bieten wir hier ein Alternativangebot für Kinder ab 7 Jahren an. Klein und Groß können gemeinsam in Videos und passenden Bastelanleitungen stöbern.

      Hier finden Sie die Videos und Bastelanleitungen.


    • Neues Video: FSJlerin Larissa Marin stellt das Objekt im Fokus vor

      Leider konnten die Besucher*innen das Objekt im Fokus, zwei Grubenlampen aus Minden, in den Monaten Januar und Februar im Mindener Museum aufgrund der Museumsschließung nicht sehen. Damit Sie sich trotzdem einen Eindruck verschaffen können, stellen wir das Objekt in einem kurzen Video noch einmal vor.



    • Neues Video: Museusmpädagogin Kristin Saretzki stellt das neu eingerichtete Schulzimmer vor

      Eigentlich sollten im November wieder Kindergeburtstage im Museum stattfinden. Dafür hat das Museusmteam umgeräumt und ein neues Schulzimmer mit mehr Möglichkeiten für Abstand und Hygiene eingerichtet. Nun wartet das Schulzimmer schon drei Monate auf seine Besucher*innen. Das Museumsteam hofft sehr, bald wieder kleine Geburtstagsgesellschaften begrüßen zu dürfen!

      Sehen Sie hier, was Kindergeburtstagsgesellschaften hoffentlich bald wieder erwartet.


    • Neu: Das Mindener Museum ab sofort auch auf Instagram

      Seit Kurzem ist das Mindener Museum auch auf Instagram vertreten. Auch wenn das Museum bis auf Weiteres geschlossen bleiben muss, ist es hier für Sie geöffnet. Wie informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten und kleine Museumsgeschichten.


    • Aktuelle Sonderausstellungen

      "Feldbahngeschichten. Von hängenden Loren und fliegenden Gleisen" - LWL-Wanderausstellung

      20.03.21 - 24.05.21

    • Künftige Ausstellungen

      "Mechanische Tierwelt" - Eine Fotosafari
      17.04.21 - 22.08.21

      Es wärmt die Form, der Stoff, das Licht. Messinggeräte aus alter Zeit und ihr Wirken im Alltag des Menschen.
      29.05.21 - 12.09.21

      "Kunstverein Lemphul" (Arbeitstitel)
      28.08.21 - 03.10.21

      "Verein für aktuelle Kunst"
      18.09.21 - 24.10.21

      "Synagogen" (Arbeitstitel)
      09.10.21 - 06.02.22

    • Öffentliche Führungen

      Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuellen öffentlichen Führungen. Weitere Informationen zu Dauer und Eintrittspreisen erhalten Sie hier.  

      Alle Angaben unter Vorbehalt! Zurzeit ist das Museum geschlossen. Der Zeitpunkt der Wiedereröffnung und damit die Termine der Führungen sind abhängig vom aktuellen Infektionsgeschehen. Für alle Führungen ist eine Anmeldung erforderlich ( tel.: 0571-97240-20 oder unter )! Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen begrenzt!


      Öffentliche Donnerstagsführungen (am 1. Donnerstag im Monat, 17:00 Uhr)

      06.05.2021 Feldbahngeschichten. Von hängenden Loren und fliegenden Gleisen

      03.06.2021 Mechanische Tierwelten - eine Fotosafari

      01.07.2021 Geschichte des Mindener Bieres

      05.08.2021 Es wärmt die Form, der Stoff, das Licht. Messinggeräte aus alter Zeit.

      02.09.2021 Kunstverein Lehmphul (Arbeitstitel)

      07.10.2021 Verein für aktuelle Kunst

      04.11.2021 Synagogen (Arbeitstitel)

      02.12.2021 Stadtgeschichte


      Öffentliche Sonntagsführungen (am 3. Sonntag im Monat, 14:00 Uhr)

      16.05.2021 Internationaler Museumstag

      20.06.2021 Mechanische Tierwelten - eine Fotosafari

      18.07.2021 Es wärmt die Form, der Stoff, das Licht. Messinggeräte aus alter Zeit.

      15.08.2021 Mechanische Tierwelten - eine Fotosafari

      19.09.2021 Kunstverein Lehmphul (Arbeitstitel)

      17.10.2021 Verein für aktuelle Kunst

      21.11.2021 Synagogen (Arbeitstitel)

      19.12.2021 Geschichte des Mindener Bieres

      26.12.2021 Synagogen (Arbeitstitel) - 14:00 Uhr-

      26.12.2021 Der Kleine Prinz Familienführung - 16:00 Uhr -


      Mittagspausenführungen (am 2. Mittwoch im Monat, 12:45 Uhr)  

      12.05.2021 Feldbahngeschichten. Von hängenden Loren und fliegenden Gleisen

      09.06.2021 Es wärmt die Form, der Stoff, das Licht. Messinggeräte aus alter Zeit.

      14.07.2021 Mechanische Tierwelten - eine Fotosafari

      11.08.2021 Festungsgeschichte

      15.09.2021 Kunstverein Lehmphul (Arbeitstitel)

      13.10.2021 Synagogen (Arbeitstitel)

      10.11.2021 Verein für aktuelle Kunst

      15.12.2021 Der Kleine Prinz


      Seniorenführungen (immer 11:00 Uhr)

      27.04.2021 Feldbahngeschichten. Von hängenden Loren und fliegenden Gleisen

      27.07.2021 Mechanische Tierwelten - eine Fotosafari

      26.10.2021 Synagogen (Arbeitstitel)

      23.11.2021 Synagogen (Arbeitstitel)


    • Aktuelle museumspädagogische Programme

      Kita und Schule

      Museumspädagogische Programm für Kitas und Schulen können noch nicht wie gewohnt stattfinden. Einen Überblick über die Programme zur Dauerausstellung finden Sie hier.

    • Neu: Stadtrallye für Familien

      Ab sofort können sich Familien mit Kindern ab 6 Jahren im Museum einen Rucksack samt Rätselheft ausleihen und sich auf eine abwechslungsreiche Rallye quer durch die Mindener Innenstadt begeben. Spielerisch erfahren Groß und Klein, wie alt Minden überhaupt ist, wieso sich die Menschen einst ausgerechnet hier niederließen und woher der Name Minden stammen könnte. Die Ausleihgebühr beträgt pro Familie 5 €. Zusätzlich ist ein Pfand in Höhe von 10 € zu hinterlegen, außerdem werden die Adressdaten aufgenommen.

    • Rätsel für Kinder ab sechs Jahren
    • 360° Rundgang durch die Dauerausstellung

      Mit unserem Kooperationspartner der Minden Marketing GmbH ist ein 360° Rundgang durch die Dauerausstellung entstanden. Werfen Sie hier einen Blick in das Museum: Zum Rundgang

    • Virtueller Museumstag

      Zum internationalen Museumstag am 17. Mai lud das Museum zu einem virtuellen Besuch ein. Stöbern Sie zwischen Kindervideos mit Pim, dem Pelikan und einem Beitrag über Empfehlungen zur Cholera im Minden des Jahres 1850 oder besuchen Sie die virtuelle Ausstellung „Objekte aus dem Alltag mit Corona“. Hier geht es zu den virtuellen Angeboten.

    • Mindener Museum sucht Objekte aus dem Alltag mit Corona

      Innerhalb kürzester Zeit hat die Corona-Pandemie auch in Minden das Leben vollständig verändert. „Social Distancing“ prägt unseren alltäglichen Umgang; soziale Kontakte außerhalb der Familie mit mehr als zwei Personen sind verboten. Schulen und Kitas bleiben für viele Kinder geschlossen, ebenso Museen und Veranstaltungsstätten. Die Bewältigung dieser Situation stellt uns alle vor große Herausforderungen.

      Um diese Ausnahmesituation für zukünftige Generationen zu dokumentieren und festzuhalten, was die Krise für die Menschen heute bedeutet, bittet das Mindener Museum alle Mindener*innen um Unterstützung: Welche Dinge haben für Sie in Ihrem neuen Alltag eine besondere Bedeutung? Was symbolisiert für Sie die jetzige Ausnahmesituation? Was hat es „vor Corona“ in Ihrem Haushalt, an Ihrem Arbeitsplatz, bei Ihren Freizeitbeschäftigungen nicht gegeben? Schicken Sie dem Museumsteam per E-Mail ein Foto von diesem Gegenstand, zusammen mit einer kurzen Erläuterung, warum dieser für Sie wichtig ist. Das Mindener Museum wird als Gedächtnis der Stadt diese Fotos und Geschichten sammeln und zum Internationalen Museumstag am 17. Mai als virtuelle Ausstellung auf der Homepage des Museums zeigen. Ausgewählte Objekte werden später in die Sammlung des Museums aufgenommen.

      Die Kontaktadresse lautet: . Bitte vermerken Sie in Ihrer E-Mail Ihre Zustimmung zur Veröffentlichung Ihrer Bilder und Geschichten und ob Sie das Objekt dem Museum später für die Sammlung schenken würden.

      Durch die Zusendung Ihrer Bilder und Geschichten beteiligen Sie sich aktiv an der Sammlungstätigkeit des Mindener Museums und helfen uns, unsere aktuelle Situation für die Zukunft zu dokumentieren!

    • Wöchentliche Videos zu den Ausstellungen des Museums

      Mit der letzten Woche vor den Sommerferien endet die Video-Aktion des Museums. Zum Abschluss präsentieren wir Ihnen einen 360° Rundgang durch die Dauerausstellung.

      25.06.20: 360° Rundgang durch die Dauerausstellung





      18.06.20 Das Kurzfilmprojekt der Kurt-Tucholsky Gesamtschule Minden zu den Bronzearmreifen und Fußringen in der Dauerausstellung des Mindener Museums erscheint am Freitag, den 19.06.2020 um 15.00 Uhr im Rahmen des Digitaltag 2020. Mehr Infos zu den bundesweiten Aktionen unter https://digitaltag.eu/.


      11.06.20 Aufgrund kurzfristiger Personalausfälle können wir leider erst in der nächsten Woche ein Video präsentieren.

      04.06.20 Lieblingsobjekt aus der Dauerausstellung: Das Freytag-Zimmer






      28.05.20 Lieblingsobjekt aus der Dauerausstellung: Multimediales Stadtmodell


      21.05.20 Lieblingsobjekt aus der Dauerausstellung: Goldguldenschatz


      14.05.20 Lieblingsobjekt aus der Dauerausstellung: Wandkamin aus dem 17. Jahrhundert



      07.05.20 Lieblingsobjekt aus der Dauerausstellung: Europapokal der Landesmeister im Feldhandball



      30.04.20 "Damenkleid aus Fallschirm-Kunststoffseide"


      23.04.20 Einblick in den zweiten Ausstellungsraum der Sonderausstellung "Plastic Icons"



      16.04.20 "Der Monoblock"



      09.04.20 "Der Pantonstuhl"



      02.04.20 Einblick in die Sonderausstellung "Plastic Icons - Aufbruch ins Kunststoffzeitalter"

    • Neue Familienrallye für Familien: Feuer und Flamme

      Bei dieser Familienrallye dreht sich alles um das Thema Feuer. Denn Feuer konnte früher schnell richtig gefährlich werden. Pim der Feuerwehr-Pelikan zeigt Groß und Klein, welche Lampen früher besonders gefährlich waren, warum es früher in Minden eine Eimerpflicht gab., was sich seitdem bei der Bekämpfung von Bränden getan hat und wann die erste freiwillige Feuerwehr gegründet wurde. Ausgerüstet mit einem Detektivkoffer voller Hinweise und einem Rätselheft schickt unser Feuerwehr-Pelikan die ganze Familie auf die Suche nach Antworten durch den neu gestalteten Teil der Dauerausstellung.

      Das Begleitheft kostet pro Kind 1 €. Der „Detektivkoffer“ ist gegen ein Pfand von 5 € an der Kasse ausleihbar, die bei vollständiger Rückgabe erstattet werden. Kinder bis 12 Jahre haben im Museum freien Eintritt. Eltern und Großeltern zahlen 4 € Eintritt, bei einem Ermäßigungsanspruch 3,50 €.

    • Kooperationsprojekt im Kreis Minden-Lübbecke "Erinnern, Gedenken, Handeln" - 75 Jahre Kriegsende im Jahr 2020

      Am 8. Mai 1945 ging der Zweite Weltkrieg, in dem etwa 60 Millionen Menschen den Tod fanden, mit der Befreiung durch die Alliierten zu Ende. Verschiedene Initiativen, Vereine, Organisationen und Institutionen haben sich zusammengeschlossen, um 75 Jahre nach Kriegsende gemeinsam aller Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft zu gedenken. Mit einem vielfältigen Programm laden sie dazu ein, sich mit der Geschichte, die auch hier vor Ort gravierende Folgen hatte, sowie ihrer Bedeutung für uns heute auf unterschiedlichen Ebenen auseinanderzusetzen.

      Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in der gemeinsamen Erklärung.

    • "Museum digital – Digital Projects in the Humanities" - Kooperationsprojekt mit der Universität Bielefeld

      Im Projektseminar „Museum Digital“ geht es seit dem Wintersemester 2018/19 darum, Grundfragen der digitalen Geschichtswissenschaft zu klären. Am Beispiel verschiedener Objekte aus dem Mindener Museum haben Studierende zwei Konzepte digitaler Vermittlung im Museum entwickelt.

      Hier erfahren Sie mehr dazu.

    • Preußen & Westfalen | Trailer zur Webserie

      Wir schreiben das Jahr 1871. Der Deutsch-Französische Krieg ist vorrüber und das Kaiserreich gegründet. Die Soldaten kehren zurück in ihre Heimat. Ein paar Berliner machen auf der Rückreise Rast in Westfalen...

      Die Web-Serie "Preußen & Westfalen" erzählt die Geschichte eines Abends in einem westfälischen Wirtshaus. Der preußische Soldat Gustav kehrt dort ein, um mit seinen Kameraden den Sieg über die Franzosen zu feiern. Die junge westfälische Wirtin Clara hat im Krieg ihren Ehemann verloren und macht keinen Hehl aus ihrer Abneigung gegenüber den Preußen. Drei Episoden erzählen vom Aufeinandertreffen von Gustav und Clara. Sie kommen ins Gespräch, diskutieren die zurückliegenden Jahre der westfälisch-preußischen Geschichte und streiten über die aktuellen Ereignisse.

      Der Reiz der Serie ergiebt sich aus dem Wechsel zwischen fiktionalen Szenen und dokumentarischen Elementen: Gustav und Clara wenden sich immer wieder direkt an den Zuschauer und unterstreichen ihre Position durch die Darstellung von historischen Ereignissen durch Animationen. Dadurch entsteht ein facettenreicher Blick auf das Thema "Preußen in Westfalen".

      Aus wissenschaftlicher Sicht ergänzen vier Clips die Erzählung und versuchen Antworten auf folgende Fragen zu geben: "Welche Bedeutung hat Preußen heute noch?" und "Welche Spuren der preußischen Herrschaft findet man heute noch in Westfalen?".

      Den Trailer zur Webserie "Preußen & Westfalen" finden Sie auf YouTube:
      https://youtu.be/_BdT4Tq5YgI

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.