Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Bildung, Kultur, Sport

Synagogen in Deutschland – Eine virtuelle Rekonstruktion

09.10.21 - 06.02.22

  • Ausstellungseröffnung Sa., 09.10.21, 16.00 Uhr,

    Eintritt frei – bitte anmelden!


    Die Wanderausstellung der TU Darmstadt lässt die zumeist unbekannte Pracht von Synagogen, die in der NS-Zeit zerstört wurden, virtuell wiederauferstehen. Unweigerlich fragt man sich, warum es diese prachtvollen Gotteshäuser nicht mehr gibt? Die Ausstellung macht neugierig auf die vielfältige 1700-jährige jüdische Kultur in Deutschland. Zugleich sensibilisiert sie für die Auseinandersetzung mit deutscher Geschichte und dem jüdischen Leben heute. Die Präsentation wird um die lokale Geschichte des jüdischen Lebens in Minden ergänzt. Das Teilprojekt der regionalen Ergänzung wird von der LWL-Kulturstiftung gefördert. Es ist eines von 24 Projekten, die im Rahmen des Förderschwerpunktes der LWL-Kulturstiftung zum diesjährigen Festjahr „#2021JLID – Jüdisches Leben in Deutschland“ unterstützt werden.

    Hier finden Sie den Flyer zum Veranstaltungsprogramm.


    Pädagogische Angebote zu 750 Jahre jüdisches Leben in Minden, Petershagen, Porta Westfalica

    Gemeinsam mit vielen weiteren Kulturinstitutionen bietet das Museum pädagogische Programme zur 750jährigen Geschichte jüdischen Lebens in Minden an.

    Hier finden Sie den Flyer zu den pädagogischen Angeboten.

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.