Leben in Minden

    Peppino Poppollo

    Manege frei bei Peppino Poppollo - vielfältige Angebote für Kinder und Jugendliche rund um die Zirkuskunst

  • Peppino Poppollo – der Name ist weit über die Stadtgrenzen von Minden hinaus bekannt. Es handelt sich um ein Zirkusprojekt des Freizeitmitarbeiterclubs Minden e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kreativzentrum Anne Frank. Bei diesem können Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren das 1×1 der Artistik wie Jonglage, Trapez, Seiltanz, Zauberei, Einrad oder Clownerie erlernen.

    • Entstehungsgeschichte

      Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen des Freizeitmitarbeiterclubs Minden e.V. gründeten 1986 einen Kinderzirkus namens Peppino Poppollo als Winterarbeit der Mindener Spielmobile. Der Kinderzirkus reiste anfangs mit jugendlichen Artist*innen durch die Mindener Stadtteile und später durch ganz Norddeutschland. In den folgenden Jahren kamen Zirkusprojekte und eine Zirkuswoche in den Sommerferien dazu.

  • Geprobt wird bei ganzjährig stattfindenden Übungsnachmittagen. Die Kinder können sich bei diesen ausprobieren, erkunden, wo ihre Talente schlummern und nach ihren Interessen und Fähigkeiten eigene Schwerpunkte setzen. Es werden Kunststücke eingeübt, die bei den Galavorstellungen des Kinderzirkus, dem Höhepunkt des Jahres, an zwei Wochenenden im Dezember aufgeführt werden.

    Neben den Übungsnachmittagen gibt es in den Sommerferien eine Zirkuswoche. Auch hier können Zirkusinteressierte im Alter von 6 bis 15 Jahren in die bunte Glitzerwelt von Peppino Poppollo hineintauchen. „Vorhang auf und Manege frei“ heißt es bei der Abschlussvorstellung am Ende der Woche, bei welcher den Eltern, Verwandten und Freunden die eingeübten Kunststücke vorgeführt werden.

    Der Kinderzirkus kann auch für Sonderaufführungen gebucht werden. Alle Einnahmen aus Auftritten, Spenden und Eintrittsgeldern fließen ausschließlich in die Zirkusarbeit, insbesondere in Material, Kostüme, Weiterbildungen oder Ausflüge.

  • © 2016 Stadt Minden