Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Leben in Minden

Hilfen im Alter und bei Erwerbsminderung SGB XII

Zum 2. Januar 2005 wurde das Bundessozialhilfegesetz (BSHG) in das Sozialgesetzbuch XII eingeordnet. Gleichzeitig wurde das Grundsicherungs-gesetz (GSIG) integriert. Träger der Leistungen nach dem SGB XII - Sozialhilfe - ist der Kreis Minden Lübbecke. Dieser hat die Aufgaben: Hilfe zum Lebensunterhalt, Hilfe im Alter und Hilfe bei voller Erwerbsminderung per Satzung an die Stadt Minden delegiert.


  • Sozialschutz-Paket (Corona-Krise) Erleichterter Zugang zu sozialer Sicherung 

    Die Sozialhilfe nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) sichert den Lebensunterhalt, wenn keine vorrangigen Hilfen greifen. Diese Leistungen sollen schnell und unbürokratisch zugänglich gemacht werden. Es soll niemand aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Krise in existenzielle Not geraten.

    Zwischen dem 01.03.2020 und dem 30.06.2020 können Sie einen Antrag auf existenzsichernde Leistungen nach dem SGB XII in einem vereinfachten Verfahren stellen. So erhalten Sie eine verlässliche Unterstützung zum Lebensunterhalt für sechs Monate. 

    Folgeanträge für die Zeit vom 01.04.2020 bis einschl. 31.07.2020 sind nicht erforderlich. Die Leistungen werden nach Prüfung weiterbewilligt.

    Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass die gesetzlichen Mitwirkungspflichten weiterhin gelten und anspruchsrelevante Änderungen (z.B. Einkommen, Vermögen, Anzahl der Personen im Haushalt) unverzüglich mitzuteilen sind.

    Weitere Auskünfte erteilt das „Team Grundsicherung“ (siehe Kontaktdaten im Kasten rechts).



    Einen Antrag zur Hilfe zum Lebensunterhalt, Hilfe im Alter und voller Erwerbsminderung können Sie bei der Stadt Minden "Team Grundsicherung" stellen.

    Das Team Grundsicherung arbeitet nur mit Terminvereinbarungen, dadurch wird sichergestellt, dass Sie ihre Sachbearbeiterin auch erreichen und sie sich um Ihr Anliegen kümmern kann.

    Bitte vereinbaren Sie für Neuanträge einen Termin unter Tel. 0571 89-145 oder 89-684.

    Sofern Sie schon Leistungen erhalten (Leistungsempfänger), erreichen Sie Ihre Sachbearbeiterin telefonisch unter 0571 89-313 oder 89-640 und persönlich in der offenen Sprechstunde donnerstags
    von 8:00 - 10:00 Uhr.


  • Hilfe in besonderen Lebenslagen (z.B. zur Gesundheit, zur Eingliederung, zur Pflege)
    beantragen Sie bitte beim:           
                                                   Sozialamt des Kreises Minden-Lübbecke
                                                            Portastr. 13 (Haus B)
                                                                32423 Minden
                                                               Tel. 0571 807-0

  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.