Die Dienststellen der Stadtverwaltung sind persönlich nur nach Terminvereinbarung erreichbar. Mehr Informationen. 

Minden gestalten

Klimakampagne OstWestfalen-Lippe

Wir sind dabei!

  • Mit der öffentlichen Unterzeichnung eines Kommuniqués gaben 59 Landräte und Bürgermeister*innen aus der Region am 08. April 2019 den Startschuss zur Klimakampagne OstwestfalenLippe und unterstrichen so ihr Engagement für den kommunalen Klimaschutz. Die Anzahl der teilnehmenden Kommunen wächst stetig. Auch Mindens Bürgermeister Michael Jäcke hat das Kommuniqué unterschrieben. Seit 2019 ist die Stadt Teil der ostwestfälischen Klimakampagne.

    Mit der Kampagne wollen die Kommunen die Region in ihrem Klimaschutzmanagement sichtbarer machen und bieten dafür ihren Bürger*innen eine Mitmachkampagne an, die Spaß macht und wirksam ist. Die Energieagentur.NRW und die OWL GmbH haben die Kampagne im Auftrag des Wirtschaftsministeriums NRW gemeinsam mit dem Lenkungskreis erstellt. Schirmherrin ist die Regierungspräsidentin Judith Pirscher. Einen Eindruck vom Auftakt am 08. April 2019 mit Bildern und weitere Informationen zur Kampagne können Sie  unter https://www.energieagentur.nrw/klimaschutz/start_der_ersten_klimakampagne_owl finden.

    Die Klimakampagne bietet allen Kommunen in der Region ein "Baukastensystem" an, das für die kommunale Klimaschutzarbeit gemeinsam mit den Bürger*innen genutzt werden kann. Mit der Kampagne werden fünf große Klimaschutz-Themen - Mobilität, Sanierung, Erneuerbare Energien, Nutzerverhalten und Klimafolgenanpassung - behandelt und über kommunale Grenzen hinweg sichtbar gemacht.


  • Neues von der Klimakampagne OWL!

    Mindenerinnen und Mindener sind jetzt "clever unterwegs" mit MindenBUS

    "Clever unterwegs" ist der junge Mann, der mit seinem Fahrrad nun ein Jahr lang auf fünf Bussen der TWV Teutoburger Wald Verkehr im Auftrag der Mindener Verkehrs GmbH in Minden unterwegs sein wird.  Auch im Kreis Gütersloh sind bereits fünf Busse mit der Botschaft unterwegs. Ziel der Klimakampagne ist es, Lust auf einen klimafreundlichen Lebensstil zu machen - beispielsweise, indem Bus und Fahrrad gefahren wird, statt ein Auto zu nutzen. Beides ist in Minden nicht nur empfehlenswert, sondern auch noch praktisch.

    In Sachen Mobilität hat die Stadt bereits einiges angestoßen, insbesondere auch im städtischen Nahverkehr. Mit der frischen Botschaft wird dies jetzt noch sichtbarer.

    Von links: Karsten Martin-Borrego, Mindener Verkehrs GmbH, Prokurist; Andreas Wiebe, transdev GmbH; Stephan Malenica, transdev GmbH; Petra Schepsmeier, EnergieAgentur.NRW; Lars Bursian, Stadt Minden, Beigeordneter für Städtebau und Feuerschutz; Michael Jäcke, Stadt Minden, Bürgermeister; Inna Sawazki, Stadt Minden, KlimaschutzmanagerinVon links nach rechts: Karsten Martin-Borrego, Prokurist der Mindener Verkehrs GmbH; Andreas Wiebe, Betriebliche Führungskraft der transdev GmbH; Stephan Malenica, Geschäftsführer der Teutoburger Wald Verkehr (TWV); Petra Schepsmeier, EnergieAgentur.NRW; Lars Bursian, Stadt Minden, Beigeordneter für Städtebau und Feuerschutz; Michael Jäcke, Stadt Minden, Bürgermeister; Inna Sawazki, Stadt Minden, Klimaschutzmanagerin

    Die neue Busbeklebung für die Klimakampagne OWLClever unterwegs - diese frische Botschaft wird jetzt im gesamten Stadtgebiet unübersehbar sein.

  • Minden ist Modellkommune für das Thema "Sanieren"

    Im Rahmen der Klimakampagne ist die Stadt Minden eine von fünf Modellkommunen, die Konzepte für besonders anspruchsvolle Themen entwickeln - als Blaupause für die ganze Region. So erarbeitet die Stadt gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW verschiedene Kommunikationsmaßnahmen und Medienbausteine für das Thema "Sanieren" im Rahmen der Erstellung des energetischen Quartierskonzepts Rechtes Weserufer. All diese Maßnahmen und auch Erfahrungswerte werden in ein Konzept zusammengefasst und nach Fertigstellung anderen zur Verfügung gestellt.


  • © 2016 Stadt Minden

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.