Minden gestalten

Das Team vom Stromspar-Check

© Caritasverband Minden e.V.

Stromspar-Check

Kostenloses Beratungsangebot von Caritas und Energieagenturen hilft Haushalten mit geringen Einkommen, der Kommune und dem Klima

  • Der Stromspar-Check, an dem in Minden bisher 535 Haushalte mit geringem Einkommen teilgenommen haben, wird bis 2019 fortgesetzt. Mit dieser Energiesparberatung in den eigenen vier Wänden schützen die Haushalte aber nicht nur ihr schmales Budget, sondern auch das Klima.
    Jeder Haushalt senkt dabei seine jährlichen Energiekosten um durchschnittlich 100 Euro. Wenn er zudem seinen stromfressenden alten Kühlschrank oder die überdimensionierte Gefriertruhe gegen ein effizientes A+++-Gerät  austauscht, steigt die jährliche Einsparung auf 250 Euro.

    Und so funktioniert der Stromspar-Check: Bei der individuellen Beratung im Haushalt ermitteln und analysieren die Stromspar-Teams den jeweiligen Energie- und Wasserverbrauch. In einem zweiten Haushaltsbesuch wird dann die jeweils notwendige Energiespar-Technik eingebaut. Zudem geben die Stromsparhelfer Tipps zur Nutzung sowie zum energieeffizienten Verhalten im Alltag.

    Das Verbundprojekt des Deutschen Caritasverbands und des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. Das Projekt wurde am 01.04.2019 um weitere drei Jahre verlängert.

    Beitrag zum Klimaschutz im Mühlenkreis

    Seit Projektbeginn wurden insgesamt 1116 Haushalte besucht. Die jährliche durchschnittliche Einsparung pro Haushalt beträgt 190 Euro. Wenn zusätzlich ein A+++ Gerät angeschafft wurde, steigt die jährliche Einsparung in diesem Haushalt auf 365 Euro.

    Von Januar 2018 bis März 2019 konnten so insgesamt 608.757 kg CO2 eingespart werden.

  • © 2016 Stadt Minden