Eine Gruppe Menschen im Park hält sich an den Händen

Seniorenbeirat

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
um die älteren Mitmenschen unserer Stadt besser am kommunalen Geschehen unseres Gemeinwesens zu beteiligen, hat der Sozialausschuss der Stadt Minden 1994 auf Anregung der Arbeitsgemeinschaft „Offene Altenhilfe“ die Einrichtung eines Seniorenbeirates beschlossen, der erstmalig 1994 gewählt und vom Bürgermeister eingeführt wurde. Der Seniorenbeirat ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig und versteht sich als Anwalt aller älteren Menschen unserer Stadt. 

Mit freundlichem Gruß
Die Mitglieder des Seniorenbeirates


Der Seniorenbeirat setzt sich insbesondere für die Interessen und Belange der älteren Mitmenschen unserer Stadt ein. 

Er entwickelt Ideen zur Verbesserung ihrer Lebensqualität und unterbreitet seine Vorschläge dem Rat und der Verwaltung der Stadt Minden. Er unterstützt diese Gremien vor allem bei der Planung und Durchsetzung der Vorhaben, die für die Seniorinnen und Senioren wichtig sind. 

Er entsendet zudem Vertretungen in die Fachausschüsse der Stadt Minden, wie z. B. dem Ausschuss für Stadtentwicklung und Bauen. So können die Seniorenbeiratsmitglieder bei den entsprechenden Fachthemen in der Politik direkt mitreden. 

Er arbeitet auch überörtlich mit  Verbänden, Gemeinschaften und Vertretern von Senioren- und Altenhilfeeinrichtungen eng zusammen. Der Seniorenbeirat ist Mitglied im DemenzNetz im Kreis Minden-Lübbecke und in der Landesseniorenvertretung Nordrhein-Westfalen e.V.

Der Seniorenbeirat trifft sich regelmäßig, um sich intensiv mit den Wünschen, Anträgen und Problemen der Seniorinnen und Senioren befassen zu können. 


Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.

Mehr Infos

Auch interessant