Mühle Todtenhausen

Ortsheimatpflege

Mindens Identität wird stark geprägt durch seine 19 Ortsteile und Stadtbezirke. Sie alle haben ihre eigene, zum Teil weit zurückreichende Geschichte und pflegen und bewahren ihre Traditionen. In den gewachsenen Nachbarschaften vor Ort spielt sich ein großer Teil des Alltagslebens der Menschen ab.

Eine wichtige Funktion haben hierbei vor Ort die Kulturvereinigungen und Ortsheimatpfleger*innen. Sie sind im Westfälischen Heimatbund zusammen geschlossen und kümmern sich um die Eigenheiten der Ortsteile, ihre Geschichte und Kultur, Landeskunde, Denkmalpflege, Umwelt- und Naturschutz, Niederdeutsche Sprachpflege.

Minden hat wieder einen Stadtheimatpflege

30. August 2021 | Minden.  Der Letelner Jürgen Sturma hat die Aufgabe übernommen. Die Position war 16 Jahre unbesetzt.

Nach langjähriger Vakanz hat Minden wieder einen Stadtheimatpfleger. Jürgen Sturma hat die Aufgabe übernommen, die zuletzt Eberhard Brandhorst inne hatte. Der 62-jährige Ortsheimatpfleger für Leteln stellte sich am 26. August den Mitgliedern des Haupt- und Finanzausschusses in öffentlicher Sitzung vor. Der anschließende Beschluss zur Bestellung des neuen Stadtheimatpflegers erfolgte einstimmig.

„Wir freuen uns sehr, dass diese Aufgabe nun wieder mit Leben gefüllt wird. Dieser Einsatz ist nicht selbstverständlich“, sagte Stadtkämmerer Norbert Kresse aktuell auch kommissarischer Vorstand für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit, im Haupt- und Finanzausschuss. Er räumte ein, dass die Verwaltung das Thema Heimatpflege in den letzten Jahren nicht ganz so intensiv begleitet habe, wie es eigentlich angemessen wäre. Das solle sich nun ändern.

  • lesen Sie mehr

    Jürgen Sturma rief im Ausschuss zu einem gemeinsamen Austausch auf und wünschte sich, dass die Stadtheimatpflege in den kommenden Monaten wieder sichtbarer wird. Die Empfehlung, diese Position mit Jürgen Sturma zu besetzen, kam aus dem Kreis der Mindener Ortsheimatpfleger*innen, die im Westfälischen Heimatbund zusammengeschlossen sind. Der frühere Biologe nimmt seit 2005 die Funktion des Ortsheimatpflegers für den Stadtbezirk Minden-Leteln wahr.

    Anfang August hatte ein Gespräch im Rathaus stattgefunden, an dem neben Sturma Bürgermeister Michael Jäcke, Stadtkämmerer Norbert Kresse in seiner Funktion als kommissarischer Vorstand für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit, sowie Dr. Ulrike Faber-Hermann (Kulturbüro) teilgenommen hatten. Hier ging es im Schwerpunkt um eine Neuorientierung in der Stadtheimatpflege nach der langen Vakanz. In dem Gespräch wurden auch verschiedene erste Ideen zur Kooperation der Heimatpflege und der Verwaltung dem Rat der Stadt Minden entwickelt. Künftig soll es auf Ebene der Stadtheimatpflege regelmäßige Treffen geben. Das nächste ist im Herbst geplant.

    Der Stadtheimatpfleger ist eine Koordinierungsstelle der Heimatpflege in der Stadt Minden. Es geht im Wesentlichen um die Stärkung der regionalen Identität, mehr Sichtbarkeit der Aktivitäten in der Heimatpflege, um die Unterstützung der einzelnen Heimatpfleger und darum, eine zentrale Anlaufstelle für Fragen zur Heimatpflege in der Stadt Minden zu haben. Die Ortheimatpflege befasst sich mit den Eigenheiten der Ortsteile, ihrer Geschichte und Kultur, Landeskunde, Denkmalpflege, Umwelt- und Naturschutz. Die Ortsheimatpfleger*innen haben von daher eine wichtige Rolle als Ansprechpartner*innen und Kontaktpersonen in viele Fragen und bei Identitätsrelevanten und –stiftenden Themen der jeweiligen Ortsteile.

    Der frühere stellvertretende Leiter des Kommunalarchivs, Eberhard Brandhorst, hatte die Aufgabe 2001 des Stadtheimatpflegers nach dem Eintritt in den Ruhestand übernommen und bis  Ende 2005 ausgefüllt. Vorgänger*innen waren Uschi Bender Wittmann (November 1999 bis August 2001) und Volker Rodekamp (Juni 1983 bis Mai 1996). Seit dem Rücktritt von Brandhorst war die Stelle - trotz wiederholter Versuche, sie zu besetzen - vakant.

    Diese Neubesetzung wird auch im jährlichen Erfahrungsaustausch der Ortsbürgermeister am 18. Oktober 2021 erörtert, wo sich Jürgen Sturma vorstellen wird. Auch steht die Neubesetzung und die Stadtheimatpflege auf der Tagesordnung des Ausschusses für Kultur und Freizeit am 15. November 2021. 

    Pressestelle der Stadt Minden, Susann Lewerenz, Telefon 0571 89204, pressestelle@minden.de

Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.

Auch interessant