Eine Person hält ein Schild mit den Symbolen für die Geschlechter und einem Gleich-Zeichen hoch.

Gleichstellung

Wir initiieren und begleiten Projekte und Maßnahmen zur Chancengleichheit von Frauen und Männern. Das tun wir unter anderem, indem wir öffentliche Veranstaltungen organisieren, Informationsbroschüren veröffentlichen und Anfragen beantworten.

Netzwerk. 

Besonders die Beratungsstruktur für Frauen in Minden, stellt aktuell einen wichtigen Arbeitsschwerpunkt für die Gleichstellungsstelle dar. Denn die Expert*innen wissen ganz genau wo in unserer Stadt der Schuh drückt. Genauso wichtig und erkenntnisreich ist auch der regelmäßig stattfindende Ausschuss für Frauen- und Gleichstellungsangelegenheiten. Hier kommen sachkundige Bürger*innen und Politiker*innen sowie Verwaltung zusammen, um die aktuellen Themen in diesem Bereich zu erörtern.

Aus diesen Gremien und vielen anderen, gewinnen wir Erkenntnisse, wie wir uns auch für die Stadtgesellschaft einbringen können und wo unsere Arbeit besonders sinnvoll ist. Denn auch dieses Aufgabengebiet gehört in das Portfolio der Gleichstellungsstelle.

Leistungen und Angebote in Verwaltung. 

Die Gleichstellungsstelle setzt sich für mehr Chancengleichheit für die Beschäftigten der Stadtverwaltung ein, zum Beispiel indem Maßnahmen zur Frauenförderung entwickelt oder Auswahlverfahren begleitet werden. Im Bereich Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen und beraten wir Kolleg*innen individuell und entwickeln Angebote, die die Stadtverwaltung als familienfreundliche Arbeitgeberin attraktiver machen. Es werden Diskussionsveranstaltungen, Vorträge, Tagungen und Ausstellungen durchgeführt, neue Projekte initiiert und Frauenengagement öffentlich gemacht.

Selbstbewusstes Frauenbild. 

Die Gleichstellungsstelle führt eine eigene Presse- und Öffentlichkeitsarbeit durch. Ziel ist dabei, das Frauenbild in unserer Stadt selbstbewusster zu gestalten, die Eigeninitiative zu fördern und bestehenden Ungleichheiten zu Gunsten neuer Chancen für Frauen abzubauen. Des Weiteren stellt die Gleichstellungsstelle zahlreiche Sach- und Fachinformationen bereit, arbeitet Kommentare zu aktuellen Gesetzgebungen für Frauen auf und bietet eine kleine Handbibliothek für Nachfragen an.


Unsere Schwerpunkte

  • Frauenförderung innerhalb der Stadtverwaltung

    • Maßnahmen Initiierung und Monitoring des Gleichstellungsplanes
    • Information und Beratung für Beschäftigte, Verwaltungsleitung und Fachbereiche
    • Beteiligung an Stellenbesetzungsverfahren, Ausbildungsförderung und  Personalentwicklungsmaßnahmen
    • Mitwirkung in Fachausschüssen und Prüfung aller Rats- und Ausschussvorlagen unter Gleichstellungsgesichtspunkten
  • Frauenförderung außerhalb der Stadtverwaltung

    • Unterstützung von Einrichtungen und Frauengruppen bei der Realisierung des Gleichstellungsgebots nach GG Art. 3.2
    • Förderung von Netzwerken und Vereinigungen wie das Frauennetzwerk Minden oder der Arbeitskreis Frauenberatung
    • Information und Beratung (wegweisend) von ratsuchenden Bürgerinnen (z. B. zu Ausbildung und Beruf, Wiedereinstieg, Konflikten am Arbeitsplatz/Mobbing, Trennungs- und Scheidungsfragen, Gewalt gegen Frauen und Mädchen, Sicherheit in öffentlichen Räumen u. a.)
    • Informationen zur betrieblichen Frauenförderung für Verwaltungen und Betriebe (nach Anfrage)
    • Unterstützung mädchenspezifischer Angebote zur Berufswahl und in der Jugendhilfe
    • Förderung von Selbstbehauptungsangeboten für Mädchen und Frauen
    • Vertretung von Frauenbelangen im ÖPNV und Kriterienkatalog zu "Frauen im Blick städtebaulicher Planung"
    • Unterstützung von Projekten zur Ausbildungs- und Beschäftigungsförderung von Frauen in der Stadt Minden

Beratungsangebote

Uns ist besonders wichtig, dass Sie schnell die Hilfe finden, die Sie brauchen. 

Wir haben Angebote gesammelt und auf unserer Seite für Sie zusammengestellt. Diese sind zumeist keine Dienstleistungen der Stadt Minden - stellen jedoch das Beratungsnetz dar, das allen Bürger*innen der Stadt zur Verfügung steht.


Aktuelles

Unsere aktuellen Themen zu denen wir wissenswerte Informationen zusammengestellt haben können Sie auf unserer Seite "Wissenswertes" finden.

  • Veranstaltungen und Termine

    Am 08. März 2024 setzen wir ein Zeichen für Vielfalt und gegen Antifeminismus!

    Am 8.3.2024 findet um 16.15 eine Kundgebung an der Martinitreppe statt. 


  • Aktuelle Themen

    Wo sind Angsträume in Minden?

    Minden bei Nacht

    Die dunkle Jahreszeit naht bzw. ist schon wieder da. Die Stadt Minden – insbesondere die Gleichstellungsstelle – möchte mit diesem Angstraum-Melder wissen, an welchen öffentlichen Orten Sie sich in Minden nicht sicher fühlen.

    Melden Sie uns Angsträume in unserer Stadt: Tragen Sie dazu den Ort bzw. die Stelle auf der interaktiven Karte ein und schreiben uns, warum Sie dort einen Angstraum empfinden. Gerne können Sie auch Fotos davon hochladen. Wenn Sie Vorschläge haben, was Ihnen hier helfen könnte, diesen von Ihnen als "Angstraum" empfundenen Ort wieder als sicher zu empfinden, schreiben Sie es uns auch!

    Wichtig ist, dass die Beiträge nicht sofort online sind, sondern erst geprüft und dann freigeschaltet werden. Darüber hinaus ist das Eintragen eines Angstraumes anonym, das heißt, es müssen keine persönlichen Angaben gemacht werden.

    Diese Umfrage ist ein Projekt der Gleichstellungsstelle der Stadt Minden, um wiederkehrend zu überprüfen, an welchen Orten sich Bürger*innen in Minden nicht wohlfühlen, wo sie Angst und Unbehagen empfinden. Die letzte Online-Umfrage fand dazu im Rahmen der Wandeltage 2021 statt. Die erfassten Angsträume werden genutzt, um die Politik und den zuständigen Stellen auf Handlungsbedarfe aufmerksam zu machen.


    Hier finden Sie den die Angstraumkarte im Beteiligungsportal.


  • Social Media Auftritt

    Folgen Sie der Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsstellen im Kreis Minden-Lübbecke ab sofort auf Instagram (team_gleichstellung_) oder auf Facebook (Gleichstellung in Minden-Lübbecke). Dort werden zukünftig alle Veranstaltungen der Gleichstellungsbeauftragten beworben und Informationen herausgegeben.