Ein Mikrofon vor einer großen Menschenmenge

Musik

Musik in Minden

Musik zieht sich wie ein roter Faden durch die kulturelle Landschaft der Weserstadt. Ob aktiv in einem der vielen Chöre oder als Publikum bei einem hochkarätigen Jazzkonzert. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Traditionell stark präsentiert sich die Mindener Musikszene mit ihren Gesangsvereinen und Chören - einen erheblichen Anteil hieran hat die Kirche. Der evangelische Kirchenkreis und die Dommusik bereichern die Stadt mit anspruchsvollen Konzerten und musikalischen Großveranstaltungen und haben Minden zu einem Zentrum der westfälischen Kirchenmusik gemacht. Einige Kantoreien sind zu Garanten einer nachhaltigen kulturellen Jugendarbeit gereift. Die Chorschule Christuskirche Todtenhausen und die Kantorei der Kirche St. Marien engagieren sich für Stimmbildung von Anfang an und den musikalischen Nachwuchs. Sie tragen auf diesem Weg dazu bei, dass das Singen als gemeinsames Erlebnis auch zukünftig in Minden an vielen Orten präsent ist. Neben der Mindener Musikschule fördert Belcantolino - Raum für Stimme bereits ganz junge Sänger*innen. 

Minden sieht auf eine lange Jazztradition zurück, die bis heute durch junge Künstler*innen und begeisterte Fans lebendig gehalten wird. Der Jazz Club Minden e.V. lockt seit 1953 internationale Größen an. Neben vielen anderen standen hier bereits Jazzgrößen wie die Sängerin und Pianistin Tania Maria, die Jazz-Trompeter Dizzy Gillespie oder der Saxophonist Klaus Doldinger auf der Bühne. Im Rahmen von über 40 Konzerten im Jahr und der beliebten „Jazz Summer Night“, die umsonst und draußen auf dem Mindener Marktplatz stattfindet, bringt der Jazzclub auch vielen Jazz-Neulingen Jazz, Soul und verwandte Genres näher.

Deutschlandweit wahrgenommen werden auch die Produktionen des Richard Wagner Verbandes Minden e.V. in Kooperation mit dem Mindener Stadttheater und der Nordwestdeutschen Philharmonie. Das Landesorchester NRW für Ostwestfalen-Lippe ist zusätzlich regelmäßig im Mindener Theater zu hören. Ebenfalls klassisch geht es bei den Mindener Mittwochskonzerten (MiMiKo) im Ständersaal im Preußen-Museum Minden zu: Vor mehr als 10 Jahren wurde die Musikreihe durch die Kammermusikfreunde Minden e.V. ins Leben gerufen und erfreut sich seit dem einer breiten und positiven Publikumsresonanz. 

Etliche Musiker*innen sind in gleich mehreren Bandprojekten engagiert und bereichern das Programm der vielen kleinen und größeren Bühnen der Stadt. Dazu zählt seit über 30 Jahren die Musikbox, die an jedem Wochenende ihre Türen öffnet. Auch der Bunker, der mit viel Engagement von dem musikbegeisterten Motorradclub Free Eagles betrieben wird, lockt mit ausgewählten Konzerten und ungewöhnlichen Partys Besuchende an. Im Kulturzentrum BÜZ finden regelmäßig Konzerte statt. Ein besonderes Highlight im Sommer sind die  „Weserlieder“, ein Open Air-Festival, das mit seinem Genremix von Jahr zu Jahr mehr Fans findet und zum größten Teil mit ehrenamtlichen Engagement durchgeführt wird. Natürlich geht es auch noch größer: Im Sommer verwandelt sich Kanzlers Weide an der Weser in ein Open Air-Gelände. Hier spielten und spielen zum Beispiel Die Ärzte und die Toten Hosen.






Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.

Auch interessant